Home Internet Weihnachten und das Bloggen

christmas-tree-iconNächste ‚Woche ist es soweit – das weihnachtliche Fest beginnt, die letzten Geschenke werden noch besorgt und auch der letzte Webmaster Friday findet für dieses Jahr statt. Passend dazu beschäftigen wir Blogger uns daher mit dem Thema in wiefern Weihnachten und Bloggen zusammen passen. In Bezug auf die weihnachtliche Tradition: Wie passt das Bloggen da hinein?

Weniger Medien, mehr Besinnliches

Bei uns in der Familie ist es natürlich so, dass der Medienkonsum, sei es Internet, Smartphone oder Fernsehen, über das Weihnachtsfest auf das Minimum herunter gefahren wird. Ebenso ist es bei mir auch mit dem Bloggen. Ich nutze die Zeit höchstens, um mal alte Blogeinträge von mir zu lesen und denke über neue Artikelideen nach. Wie aber beim vorherigen Webmaster Friday, nutze ich da hauptsächlich die Zeit zwischen den Jahren. Im Vordergrund steht über Weihnachten daher die ganze Zeit die Familie. Erst wenn das Fest vorbei ist, geht es wieder los. Ich überlege bereits jetzt, ob ich nicht ein paar Artikel am Wochenende vorschreibe, damit es für meine Leser hier nicht allzu leer ist. Erfahrungsgemäß brechen die Besucherzahlen aber drastisch ein.

Bloggen hat nichts mit Weihnachten zu tun

Um auf den Punkt zu kommen: Weihnachten und Bloggen haben für mich nicht viel gemeinsam. In meinem Blog beschäftige ich mich mit einem Thema und an Weihnachten mit meiner Familie. Wir spielen Gesellschaftsspiele, reden und essen nebenbei Unmengen an leckeren Sachen, die man auf dem Raclette zubereiten kann.

Beim Webmaster Friday wurde auch die Frage in den Raum geworfen, ob man sich im Internet zu Weihnachten trifft, wie quasi beim Webmaster Friday selbst. Wie ich schon erwähnt habe, sind Medien am heiligem Fest  (fast) tabu. Aufs Minimum reduziert, um Entzugserscheinungen zu verhindern. Würde ich aber zu einem Blogger eine enge Freundschaft pflegen, so würde ich ihn über Weihnachten, z.B. am 1. oder 2. Weihnachtstag, zum Essen einladen.

Zum Schluss

Ich wünsche an dieser Stelle allen meinen Lesern eine besinnliche Weihnachtszeit und auch den Bloggern des Webmaster Fridays eine gemütliche Zeit mit Ihren Familien. Ich freue mich, wenn es am 10. Januar nächsten Jahres wieder weiter geht und wir uns mit interessanten Themen befassen. Eventuell lasse ich mir auch mal ein WMF Thema einfallen. Liste mit den guten Vorsätzen für das nächste Jahr hat da noch Platz.


Eine Antwort zu diesem Blogbeitrag
  1. Hallo Christopher,

    Ein schöne Beitrag zum letzten Webmaster Friday dieses Jahres.

    Ich sehe das so wie du: Weihnachten hat kaum etwas mit Bloggen zu tun, wenn es nicht grade ein Weihnachtsblog oder eine Geschenkideensammlung ist.

    Weihnachten ist und hat Tradition, Bloggen dagegen (noch?) nicht.

    Ich habe auch mal meine Meinung dazu niedergeschrieben, falls es dich interessiert: http://pascalebeier.de/wie-passen-weihnachten-und-bloggen-zusammen/

    Viel Glück beim Weltuntergang und ein Frohes Fest!