Home Allgemein LTE-Probleme beim Galaxy S4 von Vodafone

galaxy-s4-250

Das aktuelle Flagschiff Samsungs, das Galaxy S4, macht laut einiger Nutzer Probleme beim LTE-Empfang. Es soll sogar komplett die LTE-Verbindung verlieren und die PIN, der SIM-Karte, müsse neu eingegeben werden. Diese Probleme sollen beim automatischen Zellwechsel bestehen, jedoch wird auch von permanenten Problemen berichtet. Wenige Smartphones sollen gar keine Verbindung zum Vodafone-Netz aufnehmen, wenn eine LTE freigeschaltete Karte vom Mobilfunkanbieter genutzt wird.

Die Probleme scheinen nur im LTE-Netz von Vodafone aufzutreten, andere Nutzer anderer Mobilfunkanbieter haben also nichts zu fürchten. Ein Update könnte dieses Problem beheben, jedoch könnte dies noch ein bisschen dauern. Neue Updates müssen immer erst zur Freigabe bestimmt Prüfungsprozesse von Google, Samsung und Vodafone (in diesem Fall) durchlaufen. Das Problem kann gelöst werden, wenn man das Smartphone neustartet.

Updatewartereien gibt es bei Mobilfunkanbietern immer wieder. Gerade ich als Nutzer des Mobilfunks von Telekom musste dies kennenlernen, diese haben da auch nicht gerade den besten Ruf. Solange es noch kein Update gibt, würde ich einfach die Verbindung zum LTE-Netz deaktivieren. Ständiges neustarten kann den Akku auf Dauer echt schaden und sehr viel langsamer wird der Mobilfunk im 3G-Netz auch nicht. Aber naja, bei mir in Bielefeld haben die netten Menschen von Telekom es eh noch nicht hinbekommen ein weitreichendes LTE-Netz aufzubauen, eine Verbindung gibt es momentan lediglich in der Innenstadt.

Bilderquelle: Samsung.com


Eine Antwort zu diesem Blogbeitrag