Telefonica Deutschland (O2) übernimmt E-Plus

Telefonica Deutschland (O2) übernimmt E-Plus

Immer wieder gab es Verhandlungen und Pläne für Kooperationen, jedoch wurde daraus nie etwas Handfestes. Nun hat jedoch Telefonica Deutschland, worunter auch gehört, die Tochterfirma von KPN, , übernommen. Dafür habe man schlappe 5 Milliarden Euro und 17,6% der eigenen Aktion gezahlt.

Durch diesen Zusammenschluss entsteht der größte Mobilfunkanbieter Deutschlands, der eine große Konkurrenz gegenüber den anderen Brancheriesen und darstellen könnte. Was Kundenzahlen angeht ist die -Tochter T-Mobile mit 36,6 Millionen vorne, gefolgt von mit 33,9 Millionen und E-Plus mit 23,4 Millionen. Das Schlusslicht bildet O2 mit 19,3 Millionen Kunden.

By | 2013-07-23T13:23:40+00:00 23. Juli 2013|Allgemein|3 Comments

About the Author:

Bloggender Student, mit Affinität zur Games und weitem Horizont. Weitere Hashtags in meinem Leben: #Twitter, #Playstation und #BurgerDay

3 Comments

  1. Eva Jul 23, 2013 at 21:07

    Heißt das, E-Plus und O2 gehören jetzt zusammen? Die beiden haben wohl die schlechtesten Netze – zumindest in Berlin.

  2. Thorben Ponten Jul 24, 2013 at 08:05

    Naja die schlechtesten Netze sind es sicher nicht, seit einigen Jahren haben E-Plus und O2 ebenfalls an vielen großen Standorten D-Netz-Qualitität, aber die Netzdeckung von T-mobile und Vodafone ist sicherlich noch ein Stück besser. Auf jeden Fall eine interessanter Zusammenschluss. Wird eine spannende Geschichte für unsere Regulierungsbehörde und ich bin gespannt an welchen Schrauben gedreht wird.

  3. Flo Jul 24, 2013 at 16:07

    Siehe Großbritannien: Inzwischen wird das Netz von allen Anbietern gemeinsam betrieben. Wenn also jeder Anbieter einen von der Regulierungsbehörde in Abhängigkeit der Nutzer festgelegten Betrag bezahlt kann das Netz sinnvoll ausgebaut werden und Redundanzen beseitigt werden. Es wäre dann ein echter Wettbewerb der Vertragskonditionen, und da würden auch die ganzen derzeitigen Re-Seller wie simyo, Blau.de usw. echte Konkurrenten werden. Das wäre ein echter Wettbewerb statt dieses Oligopols, egal ob mit 3 oder 4.

Leave A Comment