Home Games Valve kündigt eigenes Betriebssystem SteamOS und Steam Machines an

Die letzten Tage liefen verschiedene Countdowns auf den Webseiten von ab, und diese sollen in ein neues Zeitalter führen. Mit dem Ablaufen der Countdowns hat ihr eigenes Betriebssystem, namens , angekündigt und gestern wurden die Machines angekündigt, die von verschiedenen Herstellern angeboten werden sollen.

SteamOS, welches auf Linux basiert,  ist für das Wohnzimmer ausgerichtet, in der der Nutzer problemlos alle seine Inhalte, die er auf Steam besitzt, auf einem Großbildschirm nutzen kann. Außerdem soll das neue Betriebssystem eine einfache Plattform für Spieleentwickler bieten können.

Zudem sollen es vier neue Steam-Funktionen in das Wohnzimmer schaffen. Musik, Filme und Fernsehen sollen auf dem neuen Betriebssystem bereitstehen und Valve ist offenbar schon in Gesprächen mit verschiedenen Streaming-Anbietern. Family-Sharing, welches schon vor einiger Zeit für Steam angekündigt wurde, wird auch von der SteamOS unterstützt. Dieses Feature bietet ein gemeinsames nutzen eines Accounts und der dazugehörigen Spiele. Passend dazu wird Valve auch Familienoptionen anbieten, bei der bestimmt werden kann, welches Familienmitglied welche Inhalte nutzen darf. Das wichtigste neue Feature ist  wohl das In-Home-Streaming. Hier kann man alle - und Mac-Spiele direkt auf dem SteamOS-Gerät spielen. Damit ist auch die Frage, was denn mit den ganzen nicht-kompatiblen Spielen ist, annuliert.

Wann SteamOS genau erscheinen wird, hat Valve noch nicht preisgegeben, jedoch wird es das Betriebssystem komplett umsonst angeboten werden.

Mit dem zweiten abgelaufenen Countdown wurden die Steam Machines angekündigt. Wie bereits geschrieben, werden diese von verschiedenen Herstellern angeboten werden, vermutlich um den Kunden eine Auswahl zu bieten. Zu dieser Ankündigung gab es noch einen Aufruf zu einem Beta-Test zu einer Steam Machine, die ein Hochleistungs-Prototyp direkt von Valve ist. Die Steam Machines werden natürlich mit SteamOS laufen. Ein FAQ und wie man bei der Beta mitmachen kann, kann man hier nachlesen.

Das Valve noch Großes mit Steam vorhat, war schon bekannt. Und nachdem Gabe Newell öffentlich Windows 8 kritisiert hat, wurde die Gerüchteküche noch mehr angeheizt. Mir gefallen die Ankündigungen von Valve soweit. Vielleicht wird sich SteamOS in Zukunft als ernster Gegner von Windows und vielleicht auch den neuen Konsolen herausstellen. Eine weitere Ankündigung steht noch aus, der jeweilige Countdown läuft morgen ab.


Eine Antwort zu diesem Blogbeitrag
  1. Ich freue mich schon MEGA auf SteamOS und die neuen Konsolen. ICh glaube, das Valve damit echt die Chance hat, XBox One und PlayStation 4 alt aussehen zu lassen und die Gamingwelt zu revolutionieren.
    Valve hat mit Steam Schon so viel richtig gemacht, das kann fast garnicht schief gehen. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was morgen noch kommt!
    Lg, Neo