HTC-one-thumb

Mit der Google I/O kamen immer wieder Gerüchte auf, dass ein mit einem reinen in Arbeit ist. Letztendlich wird das Galaxy S4 mit einer puren -Variante auf den Markt kommen. Aber trotzdem kommen immer wieder Gerüchte von einem HTC One mit Stock-, trotz allen Dementi, auf.

Die Internetseite Geek.com hatte schon vorhergesagt, dass ein Galaxy S4 mit Stock-Android angekündigt wird, wurde aber nicht all zu ernst genommen. Jedoch hat sich dieses Gerücht bewahrheitet und nun wird Geek.com um einiges mehr wahrgenommen. Russel Holly, der für die genannte Seite arbeitet, gab nun bekannt, dass HTC an einer Stock-Android-Variante des HTC One für den amerikanischen Markt arbeitet. Sie wird “Senseless Edition” genannt und soll mit Android 4.2.2 laufen. Insgesamt sollen die Nutzer angesprochen werden, die “mehr Google in ihrer Software” wollen. Offiziell ist leider noch nichts und zuerst wird auch das Galaxy S4 erscheinen.

Ein HTC One mit Stock-Android wäre schon was Feines, da man dann keine nervigen Apps vom Hersteller aufgesetzt bekommt. Dazu kommt, dass man sich nicht die Mühe machen brauch, sein Handy zu modden und damit die Garantie zu annullieren, wenn man eine reine Android-Version auf seinem Handy genießen möchte. Wenn sich das zu einem Trend entwickelt und mehrere Hersteller mitziehen, bekommt man sogar noch eine Auswahl von Hardware. Jedoch denke ich, dass sowas auch nur von einem Hersteller angeboten wird, wenn es sich auch für diesen lohnt.