blogposts-aufraeumen Heute gibt es mal wieder einen interessanten Beitrag beim : Wie geht man mit alten Blogartikel um, die nicht mehr aktuell sind? Löscht man sie? Werden sie aktualisiert oder als veraltet gekennzeichnet?

Gerade alte Blogbeiträge rangieren bei in den Suchergebnissen auf guten Plätzen auf Grund der längeren Existenz. Für mich ist es ganz klar, dass alte Blogbeiträge nicht gelöscht werden. Schließlich reißen wir aus Büchern auch keine Seiten heraus, weil bspw. noch D-Mark statt Euro benutzt wird.

Aktualisieren, wenn möglich

Das Schöne am Web ist, dass man einfach alte Dinge aktualisieren kann mit ein paar Klicks. Wenn also gut besuchte, aber alte Blogbeiträge nicht mehr aktuell sind, dann Handhabe ich es so, dass ich diesen entweder aktualisiere oder auf ein Update verlinke. Der Besucher, der mittels einer Suchmaschine zu dem alten Artikel hergefunden hat, kann dann lesen, wie es “früher” war und was jetzt aktuell ist. Das finde ich persönlich sehr wichtig, um die Transparenz zu wahren.

Regelmäßiger Frühjahrsputz

Jeder halbwegs gute Blogger plant zwei Mal im Jahr einen Frühjahrsputz ein, bei dem er überprüft, ob die “Oldies but Goldies” der Blogbeiträge einer Aktualisierung bedürfen. Hierzu kann man einfach die häufigst aufgerufenen Seiten des Blogs analysieren und überprüfen, ob diese noch aktuell sind. Wenn nicht, abändern oder ein Update posten. Falls man mal eine Schreibblockade hat, sind Updates auch wunderbar, um wieder ans Schreiben zu kommen.