Home Internet Alternative GEMA “C3S” startet Crowdinvesting

Logo der C3S auf Startnext

Wenn Ihr so wie ich, die “geldgeilen” Geschichten der GEMA satt habt, die sogar bei aufgestellten Klavieren, die zur freien Benutzung gedacht sind und eine kreative Idee darstellen, Geld verlangen. Es könnte ja jemand ein GEMA-lizensiertes Lied darauf spielen und öffentlich aufführen – da müssen Gebühren erhoben werden! Unbedingt, ohne wenn und aber. Auch wenn Straßenmusiker eine Ausnahme darstellen, kann man bei den Klavieren keine Ausnahme machen. Und dazu reicht der Generalverdacht.

hat die GEMA anscheinend auch noch nie gehört. Dafür aber die Cultural Commons Collectiong Society, kurz C3S. Die C3S ist eine Genossenschaft in Gründung, die all die Fehler, die die GEMA begeht, nicht machen möchte als europäische Verwertungsgesselschaft für Musik. In Gründung? Ja, die Crowdinvesting- und Crowdfunding-Phase hat gerade auf Startnext begonnen. Mit 50€ könnt Ihr als Musiker oder unterstützender Musikliebhaber ein Anteil bei der zukünftigen Genossenschaft C3S zeichnen und das riesige Vorhaben unterstützen, für das es schon lange an der Zeit ist!

Crowdfunding (Dankeschön) und Crowdinvesting (Kapitalinvestition)

Erstmalig ist mir auf Startnext ein Projekt untergekommen, dass sowohl Crowdfunding und Crowdinvesting betreibt. Der Unterschied liegt darin, dass Crowdfunding eine Art Spende gegen ein “Dankeschön” darstellt. Beim Crowdinvesting wird man Teilhaber des Projekts. Hier im Falle der Genossenschaft zeichnet man einen Mitgliedsanteil bei dem Projekt C3S. Genossenschaften kennen wir alle: Häufig sind die Volksbanken als Genossenschaft organisiert, genauso wie die Sparda Banken. Ein bewährtes Prinzip also. Wird die Investition also ein Erfolg, bekommt man sogar auf Dauer eine Dividende ausgezahlt. Im schlimmsten Fall ist das Geld weg.

Das Risiko ist es wert!

In meinen Augen ist es das Risiko auf jeden Fall wert. Wenn Ihr 50€ locker machen könnt, oder vielleicht sogar etwas mehr, dann können wir endlich eine Alternative zur Verwertungsgesellschaft GEMA schaffen. Die Initiatoren haben die bemerkenswerte Vorarbeit geleistet. Jetzt liegt es an uns sie mit Geld tatkräftig zu unterstützen.

Was macht die C3S denn besser als die Gema?

So gefühlt ziemlich alles. Sie überlässt dem Künstler, wie er seine Musik lizensieren will und jedes Mitglied ist stimmberechtigt. Dies ist bei der Gema nicht so. Hier haben nur Großverdiener das Sagen. Zudem können Musiker schon mit geringen Mitgliedsbeiträgen ihre Rechte durch C3S vertreten lassen. Wenn Du mehr erfahren möchtest, schlage ich Dir vor C3S.cc zu besuchen, das nachfolgende Video anzuschauen und dann zu entscheiden, ob Du auf Startnext mit einer kleineren Spende via Crowdfunding unterstützen oder via Crowdinvesting ein Mitgliedsanteil zeichnen möchtest. Ich empfehle letzteres. 😉 Achja und Deine Zeit ist dieses Projekt auf jeden Fall wert. Zumindest dann, wenn Du möchtest, dass Geschichten der GEMA, wie das Diskotheken-Sterben aufhören sollen.