Home Internet DHL kündig Paketlieferungen via Mail an

Die zahlreich erfolglosen Zustellungen von Paketen will reduzieren. Oftmals werden Pakete auch falsch abgegeben und auch nicht mit jedem Nachbarn ist man sich grün. Daher will Paketlieferungen jetzt via E-Mail einen Tag im voraus ankündigen, dass ein geliefert wird. Diese Funktion gab es zuvor auch, nur musste man für den Service .de und damit der registriert und mittels Post-Ident-Verfahren verifiziert werden. Packet-Versender können jetzt aber einfach die E-Mail des Empfängers angeben, der dann eine Benachrichtigung erhält.

Problem ausgelagert

Damit lagert DHL ein Problem ganz bestimmt an den Paketversender aus. Der Versender muss sich um die Erlaubnis des Empfängers kümmern, die Mail-Adresse DHL zum Zwecke der Zustellbenachrichtigung übergeben zu dürfen.

Selbst dieses Umlagern des Problems ist nicht ganz neu: Man konnte bereits die E-Mail des Paket-Empfängers bei Paket.de angeben. Dieser hat dann allerdings nur die Benachrichtigung bekommen, dass der Paket-Auftrag elektronisch übermittelt wurde und man unter der aufgeführten Sendungsnummer sein Paket verfolgen kann.

Empfänger haben dann auch die Möglichkeit die Zustellung des Pakets bis zu vier Tage zu verschieben.

Gute Sache

Eine gute Idee, die DHL da einführt. Die Idee ist aber garantiert nicht neu und der Kostendruck in der -Branche dürfte DHL dazu bewegt haben ehemalige Bedenken dazu über Board zu werfen.

Ich find es ne tolle Sache. Also wenn Ihr mir ein Paket zukommen lassen möchtet, könnt Ihr gerne meine Mail aus meinem Impressum dafür verwenden. Ich freu mich über Fan-Pakete. 🙂


Eine Antwort zu diesem Blogbeitrag
  1. Ich finde auch sehr gut, dass man nun per Email über den Paketversand informiert wird. So kann man etwas besser den Paketempfang organisieren, was ja gerade für Berufstätige nicht immer einfach ist.