Home Internet Feedly bietet eigene API für Dritt-Anbieter

Nachdem bekannt gab den Reader einzustampfen, obwohl dieser von Vielen noch genutzt wird und RSS nicht tot ist, gelang es Feedly zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle zu sein mit seinem RSS-Angebot. In Zukunft wird Feedly seinen Service auch direkt im Web ohne Browser-Erweiterung anzeigen und auch soll in Form einer App Unterstützung erfahren. Das Besondere aber dürfte die offene API von Feedly sein.

feedly-cloud

Die API

Man muss in Zukunft nicht mehr Feedly direkt nutzen, um seine gesammelten RSS Feeds zu lesen, sondern kann dies weiterhin mit seinem Lieblings-Client tun. Dafür haben sich die Entwickler von Feedly mit Reeder, Press, Nextgen Reader und auch gReader zusammengesetzt. In Zukunft kann man hierüber also auch seine Feedly Feeds lesen. Super Sache oder?

via Caschy