Etwas über einen Monat ist es her, seitdem Firefox in der Version 20 veröffentlicht wurde, und so geht es auch jetzt mit der Version 21 weiter schnell auf die 100 zu. Das sichtbarste, neue Feature in 21 dürfte der -Statusbericht sein. protokolliert alle Ereignisse, von der Laufzeit bis zum Absturz, mit.

Im Statusbericht lässt sich dann bspw. die Startzeit von Firefox grafisch darstellen. Leider mehr schlecht als recht. Hier hätte man gerne noch die Punkte des Diagramms verbinden dürften. Stellt man die Datenübertragung nicht aus, landen die protokollierten Daten bei .

firefox-statusbericht-startzeit

Den Firefox-Statusbericht bzw. auch Firefox Health Report genannt, könnt Ihr durch Eingabe von “about:healthreport” in der Adressezeile aufrufen oder aber indem Ihr im Firefox-Menü (links oben) auf Hilfe –> Statusbericht klickt öffnen.

Unter der Haube

Hier gibt es in jeder Firefox-Version Verbesserungen. Ich habe mir allerdings nicht die Mühe gemacht, um sie zu testen mit Hilfe von Browser-Benchmarks. Gewerkelt wurde wie immer am JavaScript und Seitenaufbau. Spürbar etwas verändert hat sich aber nichts und der Firefox wirkt im Gegensatz zum noch immer etwas langsamer.

Firefox für

Auch die mobile Version von Firefox für Android hat ein Update spendiert bekommen. Neben zwei neuen Schriftarten ist hier eine erweiterte HTML5-Unterstützung hinzugekommen und ein paar Bugs wurden behoben. Neue Features sind hier nicht wirklich hinzugekommen.