Nachdem Mark Zuckerberg Samsung in Korea besucht hat, ist jetzt über geheime Quellen der Korea Heralds klar, dass Zuckerberg hat auflaufen lassen. Zuckerburg hat dazu bewegen wollen, ein eigenes Phone zu entwickeln, wie dem First. Da dies aber gefloppt ist lehnten die Koreaner schon früh ab.

Weiter soll Facebooks CEO versucht haben Samsung zu überzeugen Facebook als soziale und nächstes zu unterstützen. Hierbei lehnten die Koreaner laut der Korea Heralds ebenfalls ab.

Kein Facebook Phone von Samsung war klar

Ich habe mich gewundert, dass Zuckerburg überhaupt noch versucht ein eigenes Facebook Phone zu etablieren. Für mich war klar, dass Samsung hier nicht leicht zu überzeugen ist.

Allerdings halte ich Facebook als größtes soziales Netzwerk und der Vision als Suchmaschine für das “nächste große Ding”. Der Bedarf ist nicht nur bei Unternehmen vorhanden, sondern auch bei uns Privatpersonen, die andere Personen mit gleichen Interessen in Ihrer Umgebung suchen.

Eventuell halten die Koreaner hier noch nichts davon und haben deswegen abgewiegelt. Ich stufe die Vertrauenswürdigkeit der Korea Heralds auch eher als mittelmäßig bei Ihrer geheimen Quelle ein. Zu mindestens was den Punkt der sozialen Suchmaschine angeht.

via AllAboutSamsung