Wegwerf-Mail mit MailDrop.cc

Wegwerf-Mail mit MailDrop.cc

Jeder Dienst im Internet verlangt uns bei der Registrierung oder beim Download von kostenlosen Inhalten eine E-Mail-Adresse ab, um uns danach mit “tollen” Newslettern zu versorgen. Dafür gibt es einige Wegwerf-Mail-Anbieter wie Trashmail.

Neu ist jetzt auch MailDrop.cc. Es funktioniert nach dem selben Prinzip der meisten Wegwerf-Mailer: die Mail-Adresse ist der Zugang zum E-Mail-Postfach. Gibt man test ein, erhält man alle E-Mails, die an test@maildrop.cc geschickt werden. Das ist super um die Bestätigungslinks in den Mails der Anbieter, wo man sich gerade registrieren möchte, anzuklicken.

MailDrop.cc ist OpenSource

MailDrop.cc ist und darf frei verwendet werden. Der Quellcode lässt sich hier auf GitHub herunterladen und nach Belieben modifizieren und dem Projekt wieder zu Gute kommen lassen.

Das hat den Vorteil, dass jeder, der einen eigenen kleinen (virtuellen) Server besitzt, so einen Wegwerf-Mail-Service wie MailDrop.cc anbieten kann. Dazu braucht er dann nur noch eine Domain, die ruhig “verbrennen” kann.

Verbrennen? Ja, denn fast jedes Internet-Portal ist nicht auf den Kopf gefallen und möchte keine Trash-Mails bei den Registrierungen haben und blockt bekannte Trash-Mailer. Dadurch, dass Maildrop.cc Open Source und frei herunterladen werden kann, können so jede Menge Trash-Mail-Service entstehen.

By | 2013-07-08T10:43:31+00:00 8. Juli 2013|Internet, Programmierung|0 Comments

About the Author:

Ich bin ein technikbegeisterter Blogger, Student der Wirtschaftsinformatik und schreibe auf Bitpage.de gerne Technik-News, Tutorials und Reviews. Glücklicherweise bin ich bereits ausgebildeter Fachinformatiker Schwerpunkt Anwendungsentwicklung, was mir im Studium und Techblogging zu Gute kommt. Meine favorisierten Themen sind #Software, #Internet und digitale Fotografie.

Leave A Comment