Home Software Microsoft bestätigt Termin für Windows 8.1

Bereits am 26. Juni, wurde auf der jährlichen Entwicklerkonferenz, die erste Beta-Version von 8.1 (Codename „Blue“) vorgestellt. Für Entwickler, IT-Experten und Neugierige, war dies ein spannender Moment, denn jeder stellte sich mindestens die folgenden Fragen:  „Was will neues herausbringen?“ / „Wie äußert sich , zur Kritik zum Start-Button?“

Viele kennen es, um auf den aktuellsten Stand zu bleiben, wird das neuste Betriebssystem „Windows 8“ installiert. Doch nach dem ersten Neustart, fällt schnell auf, dass kein Start-Button mehr vorhanden ist, lediglich ein Menü, bestückt mit Kacheln. Durch Drittanbieter-Tools bestand jedoch die Möglichkeit, den heiß begehrten Start-Button wieder hinzuzufügen. Da dies nur eine Notlösung war, musste Seitens Microsoft, etwas geschehen.

Der große Konzern erhielt von IT-Experten, Entwicklern und Endverbrauchern viel Feedback über die neue Version, Windows 8. Damit das neue Betriebssystem, sich besser im Markt etablieren kann und der Umstieg von Windows 7 auf Windows 8 attraktiver gestaltet wird, musste natürlich gehandelt werden.

Via Pressemitteilung wurde nun bekannt gegeben, dass Windows 8.1, am 18.10.2013 erscheinen wird. Die Version, wird ein Tag vor Release, im Windows Store sichtbar sein, kann allerdings erst am darauf folgenden Tag heruntergeladen werden.

Welche Highlights erwarten uns mit Windows 8.1?

  • Start-Button
  • verbesserte und generalüberholte Suchfunktion
  • erstmals Anbindung von 3D-Druckern möglich
  • der Startbildschirm (Kacheloberfläche) kann nun mit eigenen Bildern und Farben gestaltet werden
  • SkyDrive: solltet Ihr euch auf einen fremden oder neu installiertem System, mit eurem Microsoft Konto anmelden, werden Einstellungen und Apps direkt heruntergeladen

 

Fazit

Natürlich ist es schön zu hören, dass es ein kostenloses Update von Microsoft geben wird, in dem viele Grundfunktionen, generalüberholt werden.  Zum Beispiel wurde die hauseigene Microsoft-Suche (Bing), fest in Windows 8.1 integriert, sodass aus dem Betriebssystem heraus, eine schnelle Internet-Recherche garantiert ist. Der Startbildschirm wurde überarbeitet, sowie der Hauseigene Windows-Store. Die Highlights klingen zwar sehr interessant, allerdings erlebt man direkt eine Enttäuschung. Der Start-Button dient mit Windows 8.1 nur dazu, zur Kacheloberfläche zu gelangen und nicht um das alte Startmenü aufzurufen.

 

 

 


Eine Antwort zu diesem Blogbeitrag