Home Allgemein Mozilla will Vorschaubilder für Werbung nutzen!

Mozilla Firefox 29 Browser

Wird beim ein neues Tab geöffnet, so werden dort die entweder selbst definierter oder oft besuchter Internetseiten angezeigt. sieht darin jedoch offenbar ein großes Umsatzpotenzial. Wie CNet berichtet sollen die Directory Tiles in zukünftigen Versionen durch sogenannte Enhanced Tiles ersetzt werden. Darren Herman, Vizepräsident für Inhaltsdienste bei Mozilla, hat das gegenüber dem Technikportal gesagt. Die Idee: Statt dass ein Vorschaubild auf die Seite gezeigt wird haben Werbekunden die Chance dieses durch einen von ihnen gewünschten Inhalt zu ersetzen. Das sei auffälliger und sorge somit für Aufmerksamkeit beim Werbekunden. Bisher wählt der Firefox bei einer Neuinstallation selbst aus, welches Vorschaubild angezeigt wird. Die könnten ganz einfach durch ein Logo, eine Grafik oder ersetzt werden.

Die Abhängigkeit von Google soll zurückgefahren werden

Der Grund für diesen Schritt: Bisher ist Mozilla bei der Finanzierung der Entwicklung seines Browsers sehr stark an Google gebunden. Die im letzten Jahr eingenommenen 311 Millionen US-Dollar wurden eigenen Angaben zufolge zu 90 Prozent durch Suchanfragen bei der Suchmaschine Google finanziert. Google ist derzeit die Standardsuche im Mozilla Firefox. Bereits im Mai wurde darüber berichtet, dass Mozilla Werbung in den integriert werden soll. Der soll dabei jedoch nicht mit Werbung zugepflastert werden. Stattdessen wolle das Unternehmen prüfen welche Formen bei den Nutzern gut ankämen versicherte Mozilla-Vize Jonathan Nigthingale. Sponsoring wäre ebenfalls ein gutes Modell, sofern es für den Nutzer einen echten Mehrwert bringe.


Eine Antwort zu diesem Blogbeitrag
  1. Mozilla macht wirklich einen „guten Job“, deswegen gönne ich denen ihren Erfolg. Allerdings hoffe ich, dass sie sich wirklich daran halten nicht alles mit Werbung zuzukleistern.