Home Messen CeBIT CeBIT 2014: DJI stellt fliegendes Auge Phantom II Vision und Profi-Hexakopter vor

DJI Phantom II Vision

Die ist schon vorbei, was mich aber nicht davon abhält noch mein Eindruck von dem DJI Phantom II Vision und DJI S800 EVO Spreading Wings Hexakopter zu verbloggen. Diese beiden Drohnen hat DJI bzw. Globe Flights erstmals auf der CeBIT vorgestellt. Das Besondere am Phantom II Vision ist die fest verbaute 14 Megapixel Kamera, die das Kamerabild via direkt auf Euer schicken kann. Das mit dem Livestream der Kamera lässt sich dann auf der Fernsteuerung des Phantom II Vision montieren und ihr könnt gezielter Euren Kameraflug ausüben. Die HD-Kamera lässt sich auch während des Flugs schwenken.
DJI-Phantom-II-Blau-VisionDie Akkulaufzeit des Phantom II Vision reicht für 20 Minuten Flugzeit und bietet einen Radius von 300 Metern für die Funkverbindung. Eine weitere neue Funktionalität kommt aber noch. Via oder iOS App lässt sich dem Phantom II Vision eine Wegstrecke mit von Euch definierten Wegpunkten beibringen. Diese fliegt er dann ab und kehrt zum Startpunkt selbständig wieder zurück. Klasse Sache und mit 999€ UVP ein Komplett-Paket für Luftaufnahmen, bei dem es sofort „out of the Box“ losgehen kann. Der Straßenpreis dürfte sich bei etwa 720€ befinden.

 

DJI S800 EVO Spreading Wings Hexakopter

Der eindeutige Profi-Hexakopter ist vor allem für Profi-Fotografen gedacht, die Ihre Spiegelreflex in die Lüfte bewegen möchten und dabei auch mal ein Objektiv wechseln. Durch ein neues Objektiv verändert sich das Gewicht und die Gewichtsverlagerung des Hexakopters. Eine Neukalibrierung, um gesteuert fliegen zu können, ist unausweichlich. Dies macht der S800 EVO aber von ganz alleine. So wird ein schneller Objektivwechsel möglich. Der Preis von ca. 3.000€ UVP ist allerdings schon die Größe einer kleinen Geldanlage. Trotzdem eine schöne Evolution im Bereich der Kamera-Flugdrohnen.

 Spreading-Wings-S800-EVO