Home Games DirectX12: Nicht auf deinem Windows 7 verfügbar

Gamer müssen jetzt ganz stark sein: DirectX 12 wird nicht auf verfügbar sein. Das verriet jetzt Richard Huddy, AMD Chef, am Rande des Gamer-Events PDXLAN, das in Portland stattfindet. Spieler müssen entweder auf oder umsteigen. Wenn also die Schnittstelle benutzt werden soll, so bleibt nichts weiter übrig als das auf die neuen Versionen der Betriebssysteme gewechselt werden muss. Spielehersteller wie Electronic Arts hatten sich eigentlich gewünscht, dass die neuste Version unter Windows 7 läuft, da die meisten Nutzer derzeit diese Version verwenden. 

DirectX 12 soll auch für XBox One und Windows Phones kommen

Microsoft hat bei der neusten Version wieder einmal daran geschraubt, dass die Grafik auf dem PC besser werden kann. So sollen unter anderem Mehrkern-Systeme besser genutzt werden können. Außerdem soll Overhead stark reduziert werden. Damit sollen Windows PC’s in Zukunft ähnlich effizient arbeiten wie Spielekonsolen. Neben dem PC soll DirectX 12 auch noch auf Windows Phones und der XBox One landen. Grafikkartenhersteller wie Intel, AMD und NVidia haben bereits im März 2014 angekündigt, dass passende Treiber für DirectX 12 zeitnah nach der Veröffentlichung der Software zur Verfügung stehen sollen. Zudem arbeiten auch zahlreiche Hersteller von Spielen bereits an der der eigenen Engines zu DirectX 12.

Hier das Video zur Ansage von Huddy: