Home Games Meine Highlights der E3 2014

Die E3 2014 ist vorbei, es wurde viel angekündigt, viele Spieleinhalte wurden begutachtet, und viele Eindrücke wurden verarbeitet. Die diesjährige E3 hat mir teilweise sehr starke Kontraste aufgezeigt, jedoch werde ich hier nur auf die (meiner Meinung nach) drei Höhepunkte der wahrscheinlich wichtigsten Videospielmesse der Welt eingehen.

Erster Punkt: hat dazugelernt.

12229Nachdem sich Don Mattrick als Kopf der Xbox-Sparte von Microsoft verabschiedet hat, wurde das Ruder für die Konsole komplett umgedreht. Mit Phil Spencer kam ein neuer “Xbox-Chef”, der vor allem die Gamer im Auge hat. Das hat man auch an der diesjährigen Pressekonferenz gesehen: Es wurde kein Wort über Entertainment oder Kinect verloren und es gab nur neue Games auf der Pressekonferenz zu sehen. Auch wenn jetzt nicht alle Titel für mich die Überflieger waren, gibt es jetzt genug Gründe für viele Gamer sich nun eine zu schnappen, ja, auch für mich. Mit Forza Horizon 2 wurde ein, in meinen Augen, Systemseller vorgestellt, der nicht nur unglaublich gut aussieht, sondern dabei noch sehr viel Laune machen wird. Außerdem kam am Tag der Pressekonferenz offiziell die ohne Kinect in den Handel. Ich war nie ein großer Fan dieser halbgaren Spielerei, und hab immer gesagt, dass ich es erst in Betracht ziehe, mir diese Konsole zu kaufen, wenn sie ohne die Spionagekamera von Microsoft angeboten wird (Randnotiz: UND wenn Forza Horizon 2 angekündigt wird, man bin ich ein elender Fanboy). Ich hoffe, dass Microsoft mit der weiterhin diese Schiene fahren wird.

Zweiter Punkt: Spiele werden anscheinend nicht mehr zu früh angelündigt.

Jeder kennt es, egal ob es auf der E3 passiert oder nicht. Der Nachfolger deines Lieblingsgames wird angekündigt und am Ende des Trailers sehen wir, dass er noch mehr als 2 Jahre vom Release entfernt ist. Dieses Jahr gab es sehr viele Spiele auf der E3, die noch für dieses oder nächstes Jahr datiert sind. Natürlich kann es auch passieren, dass einige Games immer mal wieder verschoben werden, doch meist liegt der Zeitraum bei maximal einem halben Jahr, was meiner Meinung nach, noch sehr akzeptabel ist, da ich ja ein fertiges Spiel erwerben will und nicht noch ein Battlefield 4-Debakel miterleben möchte. Auch neue Marken, die auf der E3 angekündigt worden sind, liegen gar nicht mehr in so ferner Zukunft. Ich hätte zum Beispiel nicht erwartet, dass der Xbox One-Titel “Sunset Overdrive” noch dieses Jahr erscheinen wird. Jedoch wird dieser ein wohl wichtiger Exklusivtitel für Microsoft im diesjährigen Weihnachtsgeschäft sein. Auch ein Bloodborne, welches lang vor der -Pressekonferenz schon geleaked wurde, hat einen Erscheinungszeitraum für das Frühjahr 2015 angepeilt.

Dritter Punkt (DER CHAMPION): mit vielen Games und perfektem Marketing

Als die vor knapp drei Jahren angekündigt wurde, wussten die meisten nicht so ganz, ob es sich hierbei um ein größeres Accesoire für die Wii handelt oder wohlmöglich doch um eine neue Konsole. Zum Start dieser Konsole war dieses Missverständnis immer noch nicht eindeutig für den „Mainstream“ geklärt und der große Knall von Verkäufen blieb aus. Über die knappen zwei Jahre hat Nintsmash_bros_charactersendo viele Versuche gestartet, um die neue Konsole für Jedermann zu werben. Wie üblich erschienen auch die erwarteten Nintendo-Kracher, wie Super Mario World 3D oder Pikmin 3, jedoch war keiner dieser Titel ein besonderer Systemseller. Erst dieses Jahr, als Mario Kart 8 auf den Markt kam, entstand ein kleiner Hype um Nintendos Konsole mit Tabletcontroller.

Jeder große Spieleentwickler kam mit einer Pressekonferenz auf die E3, außer Nintendo. Sie hatten ein, wie sie es nannten, Digital Event vorbereitet, welches sie über mehrere Plattformen zeigten. Und dann gings los: Selbstreflexierender Humor, der von Fans hätte kommen können; einen Kampf zwischen den Köpfen von Nintendo of Japan und Nintendo of America (für das neue Super Smash Bros.); ein neues Zelda, welches großartig aussieht; die neue Marke “Splatoon” und noch so viele andere Dinge, die hier den Rahmen sprengen würden.

Aber der Punkt ist, dass es nicht nach dem Digital Event aufgehört hat. In den 3 Tagen, die die E3 lang war, hat Nintendo noch unglaublich viel Spielematerial vorgestellt UND auch über Livestreams gezeigt. Dabei wurden sogar noch weitere Titel für die aktuellen Nintendo-Plattformen angekündigt. Ich kam mir vor, als ob ich auf der E3 gewesen wäre, nur leider ohne das “Messegefühl”. Und nicht zu vergessen: Der wohl nächste riesige Titel, der für die WiiU -aber auch für den - erscheinen wird, wurde mit einem riesigen Turnier gefeiert. Hier ist die Rede von Super Smash Bros.. Ich hatte schon alleine beim Schauen des Turniers so sehr Bock auf den Titel, egal ob mit 3 Freunden vor einer Konsole, oder endlich mit funktionierendem Onlinemultiplayer.

Schlussendlich kann ich sagen, dass andere Publisher sich ein Beispiel an Nintendo nehmen sollten und so effektiv mit den Besuchern, als auch mit den Fans kommunizieren sollten, wie auf der diesjährigen E3. Nintendo hat endlich den Zauber wieder, den ich seit langer Zeit vermisst habe.

Ich werde hier jetzt nicht alle Presseevents verlinken, jedoch muss jeder das diesjährige Digital Event von Nintendo gesehen haben:


4 Antworten zu diesem Blogbeitrag
  1. Was mich persönlich immer stört ist, dass die Spiele so früh vorgestellt werden, jedoch frühstens im Herbst veröffentlicht werden. Mario Smash Brothers (?) soll zum Beispiel erst im Winter publiziert werden, soweit ich das verstanden habe. Finde ich mehr als nur Schade..

  2. Mein persönliches Highlight war der Monster Hunter Stand, selten hab ich mich so auf ein Spiel gefreut.
    Die Deko dort war auch sehr schön aufgebaut, ich kann nur empfehlen sich das mal anzusehen.
    Grüße
    Buff

  3. @Dirk hat völlig Recht. Die Hersteller machen die Gamer “scharf“ auf das neue Spiel und die eigentliche Veröffentlichung ist Monate später. Das ist wie früher mit dem iPhone, wo es immer zu Engpässe gekommen ist. Als Marketingstrategie sicher nicht schlecht, für die Käufer nur noch frustrierend.

    LG Tam

  4. Mit etwas Glück könnte Nintendo nun doch endlich mit der Wii U durchstarten. Einige gute Ideen und Spiele haben sie auf jeden Fall gezeigt

    @Dirk und Tamir
    Glaube das geht schon seit 10 Jahren so, dass Spiele möglichst lange im Voraus angekündigt werden, damit die Marketing Leute einen möglichst großen Hype in der Zwischenzeit generieren können. Bestes Beispiel dafür war wohl zuletzt Watch Dogs…Hype ohne Ende, aber am Ende dann doch nur ein gutes, aber durchschnittliches Spiel.