Home Hardware Amazon stellt Fire TV HDMI-Stick vor

Amazon hat heute auf der amerikanischen Plattform seinen Fire TV Stick vorgestellt. Ein HDMI-Stick, wie Googles Chromecast, der über das WLAN Musik und Filme auf den Fernseher via HDMI-Schnittstelle streamt. Smart TV zum Nachrüsten also. Auszeichnen tut sich der Stick vor allem durch die beigelieferte Fernbedienung und denselben Funktionsumfang wie Amazons Fire TV Box.

Amazon greift an

Der Einführungspreis liegt für Prime-Mitglieder in den USA bei 19 US-Dollar, was derzeit um die 15 Euro entspricht. Der reguläre Preis liegt bei 39 US-Dollar, was ca. Wann Amazon den HDMI-Stick in Deutschland einführt, ist ungewiss.

Hier wird es wahrscheinlich ähnlich wie bei der Fire TV Box ein paar Monate dauern. Mit etwas Glück noch vor dem Weihnachtsgeschäft. Der Preis dürfte den US-Dollar Preis eins zu eins in Euro umgerechnet entsprechen: 39 Euro also. Schön wäre es, wenn wir auch das Kampfangebot von 19 Euro erhalten.

amazon-fire-tv-hardware-specs

Spezifikationen

ProzessorBroadcom Capri 28155 Dual-Core 2xARM A9
GrafikeinheitVideoCore4
Speicher8 GigaByte Flashspeicher
Arbeitsspeicher1 GB RAM
KonnektivitätDual-Band, Dual-Antenne Wi-Fi (MIMO), 802.11a/b/g/n, Bluetooth 3.0 mit HID-, HFP- und HPP-Unterstützung
SprachunterstützungUnterstützt Spracherkennung via separat erhältlicher Sprach-Fernbedienung oder kostenlose Sprach-App für iOS, Android und Fire-OS
Game ControllerUnterstützt werden via Bluetooth Amazon Fire Game Controller, Nyko PlayPad Pro und andere Bluetooth Controller
AnschlüsseHDMI 1.4b, Micro USB für Stromversorgung
AudioDolby Digital Plus zertifiziert mit Audio Pass bis 7.1
Unterstütze Video- und AudioformateVideo: H.264
Audio: AAC-LC, AC3, eAC3 (Dolby Digital Plus), FLAC, MP3, PCM/Wave, Vorbis
Foto: JPEG, PNG, GIF, BMP
LieferumfangFire TV Stick
Amazon Fire TV Fernbedienung
Micro USB-Stromkabel
HDMI Erweiterungskabel
2 AAA Batterien
Quick Start Guide

Was ist der Unterschied zu Amazon Fire TV Box?

Vom Funktionsumfang gibt es keinen Unterschied zwischen dem Fire TV Stick und der Fire TV Box. Nur die Hardware ist beim Fire HDMI-Stick deutlich abgespeckter. Die Fernbedieung für den Stick kommt ohne integriertem Mikrofon für die Sprachsuche daher. Das Manko kann durch die Voice App oder aber für der seperat erhältlichen Fire TV-Fernbediennung nachgerüstet werden.

Statt einem Vier-Kern-Prozessor, wie er in der Fire TV Box zum Einsatz kommt, ist beim Fire TV Stick nur ein Dual-Core-Prozessor verbaut. Ebenso ist nur ein GigaByte Arbeitsspeicher beim Stick statt zwei Gigabyte bei der Box verbaut. Weiter fehlen auch der Netzwerkkabel- und optischer Audio-Anschluss.

Streaming Möglichkeiten

Folgende Dienste lassen sich unter anderen über den Amazon Fire TV Stick streamen:

  • Netflix
  • Amazon Instant Video
  • hulu plus
  • Amazon Music
  • vimeo
  • Spotify
  • YouTube
  • Twitch
  • Bloomberg
  • Huffpost Live

Nun denn, ich bin gespannt ob Amazon Deutschland noch vor Weihnachten mit seinem Stick beglückt. Preislich und vom Platz im Fernseh-Sideboard ist der HDMI Stick die bessere Wahl gegenüber der Fire TV-Box. Diese wird wohl eher interessanter, wenn man Amazons Plattform fürs Spielen nutzen möchte. Was meint Ihr? Hot or Not?


Eine Antwort zu diesem Blogbeitrag
  1. Bin mal gespannt ob der FireTV Stick noch bis zum Weihnachtsgeschäft erhältlich ist! Die Box für den Fernseher ist erst ab dem 13. Dezember lieferbar…