Home Hardware Motorola: Neue Version des Moto X vorgestellt

Wahrscheinlich auch aufgrund der IFA 2014 werden viele neue Geräte auch außerhalb Berlins vorgestellt. Eines der Modelle ist das , welches der Konzern in den eigenen vier Wänden präsentierte. In Chicago hat der -Hersteller das neue Gerät vorgestellt. Das kommt mit einem 5,2 Zoll Display, dass Inhalte in 1080p Auflösung darstellt. Als Prozessor kommt ein Snapdragon 801 Quad-Core Prozessor zum Einsatz. Dieser ist mit 2,5 Gigahertz getaktet und somit ordentlich leistungsfähig. Der Arbeitsspeicher ist 2 Gigabyte groß während der interne Speicher 16 oder 32 Gigabyte, je nach Modell, groß ist. Die Rückkamera löst mit 13 Megapixeln auf. Außerdem sind 4K-Videoaufnahmen möglich. Die Auflösung der Frontkamera beträgt 2 Megapixel.

Moto Maker wird beim Moto X erstmals unterstützt

Das neue Gerät hat zudem einen Alu-Rahmen. Der Akku hat eine Kapazität von 2300 mAh. Der Vorteil des Gerätes ist, dass hier ein Stock Android in der Version 4.4.4 zum Einsatz kommt. Damit fallen Anpassungen wie eine eigene Benutzeroberfläche weg. Das Gerät lässt sich im Bezug auf Designaspekte auch personalisieren. So wird erstmals das Onlinetool MotoMaker installiert. Das Gerät wird 479 Euro ohne Designanpassungen und mit 16 Gigabyte Speicher kosten. 529 Euro werden für ein Gerät mit Designanpassungen fällig.