Home Hardware Technik in Amerika und Deutschland im Vergleich

Pioneer externer BluRay Player BDR-XD05W

Während ich diese Zeilen gerade schreibe sitze ich gerade im Urlaub in Virginia Beach und werde morgen bereits nach Washington weiter reisen. Übrigens ist Bloggen mein Hobby und deshalb mache ich das auch gerne mal im Urlaub. Als ich 2010 das erste Mal in den USA in Texas war, wollte ich natürlich auch die amerikanischen Elektronikläden kennen lernen. Es gibt viele kleine Elektro-Läden, die aber meist keinem Franchise-Unternehmen angehören. Diese Elektroläden, die meistens in Shopping-Zentren oder Outlets angesiedelt sind in Amerika, haben Ihre Ware meist vollständig in Vitrinen. Nur gucken, nicht anfassen lautet wohl die Devise.

Best Buy, das Elektronikland schlechthin

Die meiste Auswahl in Regalen und nicht in verschlossenen Vitrinen habe ich bisher bei BestBuy gefunden. Matthias hat mich auch schon auf RadioShack aufmerksam gemacht, allerdings bin ich bisher noch nicht an einem vorbeigekommen. In meinem derzeitigem Ostküsten-Urlaub habe ich mir im BestBuy den externen Pioneer BluRay Player BDR-XD05W für 70$ (umgerechnet ca. 53€) gekauft. Ein vergleichbarer Bluray-Player kostet im deutschen Online-Handel bzw. im stationärem Handel etwa um die 100€ (Quelle: Geizhals). Eine Ersparnis von 47 Euro. Vor allem die neuen 4K-Fernseher konnte ich im BestBuy mal in ihrer vollen Birllianz bestauen. Die hatte ich zuletzt erst auf der IFA 2013 gesehen, ansonsten bin ich in deutschen Elektronikläden bisher noch nicht an den neuen 4K-Fernsehern vorbeigelaufen. Anscheinend stehen die Amerikaner auf riesengroße Fernseher. Aber gut, dass tun sie ja auch bei den Autos.

Bestes Beispiel: iPhone

Apple ist wohl das Paradebeispiel für die günstigeren Technikpreise in den USA. Während das iPhone 5S als größtes 64-GB Speichermodel für 849$ angeboten wird, was gerundet 638€ beim derzeitgem Dollar-Kurs von 1,33 USD per EUR sind, zahlen wir hier in Deutschland für das gleiche Modell übertriebene 899€. Das sind 261 Euro Differenz, bei denen auch das Argument, dass Deutschland einer viel höhere Mehrwertsteuer hat als die USA, nicht mehr zieht.

Ich selbst shoppe derzeit bei diversen Online- und Offline-Shops. Momentan häufiger in der Multimedia-Kategorie von Otto, da ich hier auch Punkte für die DeutschlandCard bekomme, die ich wiederrum in Meilen für die Topbonus-Card von Airberlin umwandeln kann. (Ich denk schon an den nächsten Urlaub auf Meilen. 😉 )Gerade aber bei Technik lohnt es sich immer Preise zu vergleichen. Einen Vertrauensvorschuss á la Anbieter XY ist immer am Günstigsten, bekommt bei mir mittlerweile kein Shop online oder offline mehr.