Home Internet Google zeigt veralteten Browsern eine veralte Version der Suchmaschine

Bei ist man es offenbar Leid, immer wieder die eigene Seite mit Neuerungen zu versehen und gleichzeitig auf die älteren Rücksicht nehmen zu müssen. Deswegen zeigt das Unternehmen nun anscheinend eine ältere Version der Google an. Angekündigt hat Google die Aktion nicht, jedoch haben sich Nutzer in den Foren bei Google gemeldet, die auf einmal eine veraltete Version der Seite zu sehen bekamen. Dabei wurden die Suchergebnisse weiterhin in der neuen Ansicht angezeigt, während die Startseite sowie auch die Bilderoptik in einer alten Ansicht zu sehen sind.

Das ist alles Google’s Absicht!

Andere Nutzer meldeten sich, die die Google in einer Version mit einer schwarzen Leiste am oberen Rand zu sehen bekommen. Im Forum meldete sich nun ein Google-Mitarbeiter. Demnach arbeite das System so, wie Google es beabsichtigt. So würden den Nutzern ältere Version mit einem nur noch eingeschränkten Support angezeigt. Der Grund: Google könne nicht Rücksicht darauf nehmen, dass Nutzer noch mit alten Browsern im Internet unterwegs seien. Deswegen würden die alten Versionen der Kompatibitlität wegen angezeigt. Gleichzeitig verband der Google-Mitarbeiter seinen Eintrag mit einem Aufruf an die Nutzer endlich zu einem zeitgemäßen Browser zu wechseln. Sie seien sicherer und würden für eine bessere Erfahrung im World Wide Web sorgen. Aktuelle Statistiken zeigen, dass die Auto Updates bei modernen Browsern durchaus für bessere Verhältnisse im Browser-Markt gesorgt haben. Jedoch gibt es immer noch einen großen Anteil an Nutzern, die mit alten Browsern im Internet unterwegs sind.