Home Internet Kabel Deutschland: Flatrate ab sofort auch ohne Vertrag möglich

Neben der Telekom hat mittlerweile auch ein sehr ordentlich ausgebautes -Netz. In größeren Städten wie München oder Berlin gibt es so viele Hotspots, an denen für 30 Minuten kostenlos gesurft werden kann. Hinzu kommt eine große Anzahl von öffentlichen kostenpflichtigen Hotspots, die auch zum Teil privat betrieben werden. Bisher konnten lediglich Kunden dieses große Netz von rund 500000 Hotspots in Anspruch nehmen. Jetzt sollen jedoch auch Nicht-Kunden in den Genuss kommen. Allerdings zahlen diese nicht 4,99 Euro, wie Kunden, sondern 9,99 Euro. Dafür bekommen die Nutzer einen unbegrenzten Zugang zu den WLAN Hotspots von Kabel Deutschland. Bis zu vier Geräte lassen sich dann an das WLAN-Netz anbinden. Einmal eingerichtet verbinden sich Geräte zudem automatisch mit dem jeweiligen Hotspots und loggen sich automatisch ein, sofern die Option gewählt wurde. Weiterhin gibt es für iOS und Android passende Apps, die nicht nur Hotspots in der Nähe zeigen, sondern auch noch das Einloggen übernehmen.