Home Filme / Kino Magine streicht Privatsender aus dem Kostenlos-Angebot

hat gestern sein neues Portal gestartet. Mit einem überarbeiteten Design und einer neuen Angebotsstruktur geht das Unternehmen jetzt an den Start. Mit dabei sind auch neue Sender, die im Rahmen der neuen Pakete gebucht werden können. Dabei haben unter anderem Anbieter wie Universal Networks, Viacom, Sony Television, Turner und Discovery ihre Programme zur Verbreitung bereit gestellt. Mit der Überarbeitung des Portals verschwinden allerdings auch die privaten Sender aus dem kostenlosen Portfolio von Magine. So muss dafür jetzt 6,99 Euro pro Monat bezahlt werden. Damit liegt das Angebot immer noch drei Euro unter dem von Zattoo HiQ.

Eine Windows Phone App kommt demnächst

Die weiteren Pakete gibt es ab 16,99 Euro. Der Provider bietet seine Programme derzeit für Smart TV, iOS und Android an. Demnächst soll es laut der Pressekonferenz auf der IFA 2014 auch noch eine Windows Phone Version geben. Auf der neuen Internetseite gibt es jetzt verschiedene Kategorisierungen. So kann beispielsweise gezielt die Anzeige von HD-Sendern, Kindersendern und Entertainment gesucht werden. Außerdem gibt es jetzt einen direkten Menüpunkt für die Catch-Up Funktion, mit der Sendungen im Nachhinein angeschaut werden können. Ebenso sind jetzt mehr Optionen drin um ein Programm anzuhalten oder eine vergangene Sendung zu schauen. Die neuen Angebote können derzeit noch nicht gebucht werden. Auch sind die Privatsender im Moment noch, soweit ich es testen konnte, kostenlos. Ebenso gibt es noch keine Option, um die Bezahlaccounts zu buchen. Das wird wohl alles erst in den nächsten Wochen freigeschalten. Magine zeigt mit seinem Schritt die privaten nun auch gegen Bezahlung anzubieten das, was Zattoo schon angekündigt hatte: Dass es auf Dauer nicht gut gehen kann, wenn die Sender kostenlos über das Internet verbreitet werden. Grund sind die hohen Lizenzgebühren, die von den Sendern verlangt werden.