Home Internet Telekom will 300 Megabit im Mobilfunk-Netz zur Verfügung stellen, sobald Geräte da...

Die ist sehr bemüht den Ausbau des LTE Netzes voran zu treiben. So hat das Unternehmen sein Netz bereits vor einigen Monaten mit 150 Megabit pro Sekunde ausgerüstet. Doch das Unternehmen bremst jetzt erst mal den Ausbauplan für die nächste Stufe LTE Kategorie 6. -Sprecher Frank Domagala sagte gegenüber dem Portal teltarif.de, dass derzeit nicht von die Rede sein könnte. Die Telekom hatte noch auf der CeBit angekündigt, die nächste Ausbaustufe ab Sommer zu starten. Der Grund für die Bremse ist allerdings nicht direkt die Telekom. Vielmehr fehlt es derzeit noch an passenden Endgeräten, die den neuen Standard unterstützen.

kommt, wenn die passenden Geräte verfügbar sind

Die Telekom kündigte im Rahmen des Beitrags auch noch einmal an LTE Cat. 6 dann zur Verfügung zu stellen, wenn passende Endgeräte zur Verfügung stehen. So ist unter anderem der Hotspot E5786 von Huawei angekündigt, mit dessen Hilfe Nutzer mobil mit bis zu 300 Megabit pro Sekunde ins Netz gehen können. Derzeit ist er noch nicht erschienen. Außerdem soll das ein erstes Android-Smartphone mit der neuen Technologie sein. Auch hier ist noch nicht bekannt, wann das Gerät erscheinen wird. Die Telekom hat im eigenen Shop September als Erscheinungstermin angegeben. Zu welchen Konditionen die Telekom LTE Cat. 6 anbieten wird ist derzeit ebenso noch unklar. Fakt scheint aber zu sein, dass man den neuen Standard zunächst nur mit 150 statt 300 Megabit pro Sekunde anbieten will. Damit gäbe es keine merkliche Geschwindigkeitssteigerung gegenüber dem jetzigen LTE.