Home Mobile DG Discovery: Deutsche Grammophon startet eigenes Klassik Streamingangebot

Mit 320 Kilobits pro Sekunde will die bei den Liebhabern der Klassik punkten und hat so ein eigenes Musikstreaming-Portal gestartet. Das 1898 gegründete Unternehmen stellt darüber Werke von 80 Top-Künstlern, darunter Mozart, Tschaikowski und Chopin bereit. Insgesamt 450 Alben sollen auf der Plattform verfügbar sein. Die Deutsche Grammophon ist damit das erste Label, dass einen eigenen Musikstreaming-Dienst lanciert um so die eigenen Kunden binden zu können. Vorerst gibt es die passende zum klassischer Musik lediglich für iOS Nutzer.

Jeden Monat sollen 20 neue Alben hinzukommen

Die App ist an sich kostenlos. Wer sie herunterlädt kann damit immerhin 30 Sekunden von jedem Stück kostenlos anhören. Wer mehr will, der muss 3,99 Euro pro Monat oder 32 Euro pro Jahr auf den Tisch legen. Das derzeit magere Angebot an verfügbaren Platten soll jeden Monat um 20 Alben erweitert werden. Neben den reinen Titeln zum Streaming gibt es in der App von Deutsche Grammophon auch umfangreiche Informationen rund um die Künstler. Damit unterscheidet sich die App von vergleichbaren Angeboten. Das Unternehmen bezeichnet seine App als erste App zum Streaming von klassischer Musik. Sicherlich ist das etwas hochgegriffen, schließlich können die anderen Musik on Demand Dienste ebenso Klassik streamen, jedoch ist das Angebot von Deutsche Grammophon sehr exklusiv. Interessant wird sein, ob sich so ein sehr spezielles Angebot bei der gewünschten Zielgruppe durchsetzt.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche