Home Mobile Foto-Smartphone Samsung Galaxy K Zoom vorgestellt

Heute hat den Nachfolger des vorgestellt und einige Verbesserungen einfließen lassen. So ist das Foto-Handy nun deutlich dünner und das Objektiv ragt nicht mehr so stark heraus wie zuvor. Warum Samsung sich für einen Namenswechsel entschieden hat, teilte der Konzern leider nicht mit. Hauptaugenmerk ist natürlich die 20,7 Megapixel-Kamera mit 10-fachem optischem Zoom und optischen Bildstabilisator. Mit der Kamera können auch problemlos UHD-Videos aufgenommen werden. 

Ordentlich Dampf hinterm Kessel

Interessant ist auch, dass ein Exynos 5260 verbaut ist, der 6 Kerne mit einer Taktung von 1,3 GHz und 1,7 GHz hat. Das Ding hat prozessortechnisch mehr Leistung als so mancher Desktop-PC. Mit 2 GB Ram ist der Standard bezüglich Arbeitsspeicher auch erfüllt.

Allerdings sind die 8 GB Festspeicher ein echter Witz. Da kommt ja nochmal der Speicherplatz für herunter wo man sicherlich Netto bei 2 bis 3 GigaByte liegen dürfte. Die Entschuldigung dafür ist wahrscheinlich der microSD-Slot, der Speicherkarten bis zu 64 GB unterstützt.

 

Technische Details

Alle Hardware-Details auf einem Blick habe ich hier mal aufgeführt:

HardwareEigenschaft
Bildschirm4,8 Zoll HD Super AMOLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln
Kamera20,7 Megapixel mit 10-fachem optischem Zoom und optischem Bildstabilisator bei einem BSI CMOS Sensor mit 2/3 Zoll
Front-Kamera2 Megapixel
ProzessorExynos 5 Hexa mit 6 Kernen, die mit 1,3 GHz und 1,7 GHz takten
Arbeitsspeicher2 GB RAM
Festspeicher8 GB und ein microSD-Kartenslot der bis zu 64 GB unterstützt.
KonnektivitätWLAN 802.11a/b/g/n, NFC,, Bluetooth 4.0, GPS und LTE-Netz (Cat 4)
BetriebssystemAndroid 4.4 KitKat
Akku2.430 mAh

Wann Samsung das Galaxy K Zoom nach Deutschland wird und was es überhaupt kosten wird, das ließ man uns heute nicht erfahren.