Home Mobile Snapchat: Werbung und News sollen Geld in die Kasse spielen

ist schon seit längerer Zeit in den Schlagzeilen. In den USA ist der Dienst bei Jugendlichen besonders beliebt, weil er die Option der selbstzerstörenden Bilder mitbringt. Doch was dem Dienst bisher noch fehlt ist ein Modell zum Geld verdienen. Das soll sich jetzt ändern, denn das Unternehmen will mit Werbung Geld verdienen. soll das Angebot heißen, welches für die Nutzer News, Werbung und Videos von passenden Anbietern anzeigt. Bisher haben in den USA lediglich einige Unternehmen mit Snapchat Geld verdient, die Rabatte an Snapchat-Nutzer heraus gaben. Offiziell profitiert hat Snapchat davon allerdings nicht.

An erste Werbekunden wurden bereits Angebote gemacht

Im Zuge einer Präsentation zeigte Snapchat bereits einige Statistiken, um das Geschäft mit dem für die Kunden schmackhaft zu machen. So werden laut dem Unternehmen insgesamt 500 Millionen Snaps pro Tag verschickt. Nutzer checken außerdem bis zu 14 Mal ihre App pro Tag. 50 Prozent der Nutzer sollen in der Zielgruppe 13 bis 17 Jahre angesiedelt sein. Das Problem, was auf Snapchat zukommen dürfte ist: Wie viel Werbung akzeptiert der Nutzer? Denn hier scheiden sich immer wieder die Geister. Auf der einen Seite lieben Nutzer die kostenlosen Webdienste, auf der anderen Seite sind Portale und Dienste auch schon wegen zu offensiver Werbung in der Versenkung verschwunden. Deswegen hat es WhatsApp wahrscheinlich auch mit einem Bezahldienst versucht, während zum Beispiel Line Stickerpacks verkauft und damit sehr erfolgreich ist.