Home Messen Rolle Rückwärts beim Windows Update 8.1, das Startmenü kehrt zurück

hat gestern auf der ersten Keynote der Entwicklerkonferenz BUILD in San Francisco das neue „Spring-Update“ für .1 vorgestellt und angekündigt, dass mit dem nächsten Update das Startmenü in einer modernisierten Form zurück kehren wird. Mit dem Spring-Update liefert Microsoft viele Verbesserungen in Sachen Benutzerfreundlichkeit nach.

So findet sich jetzt in der Kachel-Übersicht ein Power-Button zum Herunterfahren oder Neu starten des PCs. Ebenso lassen sich nun Kachel-Anwendungen in der Taskleiste anpinnen und werden dort auch angezeigt, wenn sie aktiv sind. Auf Wunsch laufen die Kachel-Apps jetzt auch im Fenstermodus und lassen sich mit dem klassischem roten X schließen.

Microsoft hört auf kritische Stimmen

Auch die Systemeinstellungen lassen sich aus der Kachel-Übersicht direkt aufrufen. Anscheinend hat man sich also von der „Charms-Bar“ mit Power-Knopf und Systemeinstellungen verabschiedet. Sehr gut! Wenn mir eins auf den Keks ging, dann genau dass ich meinen PC nicht so einfach herunterfahren kann, wie in früheren Windows-Versionen über das Startmenü. Endlich hört Microsoft auf die kritischen Stimmen!

Natürlich zerreißen wir Techies uns jetzt das Maul über Microsoft. Nun könnte es aber wenigstens ein Windows 8.1 geben, auf das die Leute auch upgraden möchten. Unter der Haube hat sich in Sachen Performance ja auch etwas getan, dass ich bspw. gerne ohne die Windows 8-„Benutzerfeindlichkeit“ in Anspruch nehmen möchte.

Das Startmenü kommt zurück

Microsoft hat mit Windows 8 uns Windows-Nutzern unser jahrelang geliebtes Startmenü weggenommen. Obwohl Microsoft zuletzt noch mit Benutzerumfragen argumentierte, dass dies ja gar nicht so schlimm sei, wird im nächsten Update, dass wir wohl noch dieses Jahr erwarten können, das Startmenü zurück kommen: In einer modifizierten Version.

Man hat einfach das -Startmenü genommen und die rechte Seite mit Kacheln bestückt. Zack, fertig ist das modernisierte Startmenü. Ich begrüße das! Solange Windows 8 kein reines Betriebssystem für mobile Geräte ist und auf mehr Desktop-PCs oder Notebooks ohne Touchscreen zum Einsatz kommt, ist das Startmenü einfach nötig.

Alle Neuerungen im Video zusammengefasst

Da hat Microsoft leider zu früh zu stark auf die Zukunft gesetzt. Es muss sich erstmal beweisen, was sich auf Dauer beim Konsumenten und in den Unternehmen in Sachen Bedienung durchsetzt. Touchscreens? Eye-Tracking? Touchpads? Oder bleibt es bei Tastatur und Maus?

Das Spring-Update für Windows 8.1 wird am 8. April 2014 ausgerollt. Es war bereits zuvor Mitte März aus Versehen von Microsoft selbst geleakt worden, aber man war sich trotzdem noch nicht ganz sicher, wie final diese geleakte Version war.


Eine Antwort zu diesem Blogbeitrag