Home Software Skype 7.0 kommt mit überarbeiteter Oberfläche für Windows und Mac OS X

Microsoft hat veröffentlicht. Die bringt besonders viele optische Neuerungen. So wurde das Design näher an die mobile Version des iPhones angepasst. Besonders unter Mac OS X sind die Neuerungen auffällig. Die Optik wurde bereits jetzt an die neue Betriebssystem-Version von Mac OS X Yosemite angepasst. Im Chatfenster wurden die Sprechblasen mehr an die Optik der iOS-Version angepasst. Die Sprechblasen zeigen jetzt nicht mehr nur Textnachrichten sondern auch Bilder in Echtzeit an. Weiterhin werden Dokumente im Office- oder PDF-Format jetzt ebenfalls mit einem passenden Icon im Chatfenster angezeigt.

Multitasking zwischen Videoanruf und Chat sollen jetzt noch besser gelingen

In der Windows-Version wurde der Abstand zwischen dem Chatfenster und den Kontakten vergrößert. Das soll für eine größere Übersicht für Nutzer sorgen, um die verschiedenen Chats besser auseinander halten zu können. Weiterhin gibt es jetzt bei Videoanrufen nicht mehr das Problem, dass der ganze Bildschirm von dem Telefonat eingenommen wird. Stattdessen gibt es eine Aufteilung, bei der auf der rechten Seite weiterhin ein Chatfenster zu sehen ist. Der Vorteil der sich daraus ergibt: Gleichzeitige Videoanrufe und Chats sind möglich. Auf diese Weise kann zum Beispiel mal schnell ein Dokument an einen Freund geschickt werden oder aber mit einem anderen Kontakt während eines Videotelefonats gechattet werden. Abgesehen davon gibt es bei Skype 7.0 laut den Entwicklern eine Vereinfachung bei der Nutzung von Gruppenvideoanrufen. Diese sollen jetzt leichter eingeleitet werden können. Die neue Version gibt es auf der Internetseite von Skype zum Download.


Eine Antwort zu diesem Blogbeitrag
  1. Na das sind doch vielversprechende Neuerungen die Skype da verspricht. Wäre nicht wunderlich wenn Skype irgendwann mal so groß ist wie TS.