Home Software Windows 10 soll laut internem Dokument erst im Sommer 2015 erscheinen

Die Hoffnungen auf einen schnellen Windows 10 Release sind verflogen. Nachdem es zuerst geheißen hat, Microsoft werde Windows 10 im April 2015 veröffentlichen, so gibt es jetzt aus einem internen Dokument heraus einen neuen Release-Zeitpunkt. In dem vertraulichen Dokument namens „Windows 10 Partner Guidance“ findet sich im Frage/Antworten-Bereich als Veröffentlichungszeitraum der Sommer 2015. Im Verlauf der wärmsten Jahreszeit soll das System auf den Markt kommen. Für Anfang 2015 hat Microsoft eine größere Anzahl an neuen Preview-Features angekündigt. 

Informationen zum Preis bleiben erstmal aus

Auch die Frage zum Preis stößt Microsoft in dem Dokument an. Beantwortet wird sie aber noch nicht. Microsoft könne derzeit noch keine Informationen bekannt geben, zu welchem Preis das System auf den Markt komme. Microsofts Betriebssystem Windows 10 wurde vor kurzem vorgestellt und kann mittlerweile als Technical Preview heruntergeladen werden. Das Besondere an dem System ist, dass es je nach Gerät auf dem es verwendet wird, eine unterschiedliche Oberfläche anbietet. Während bei einem Desktop-PC oder Laptop der normale Desktop mit einem erweiterten Startmenü zu sehen ist, gibt es auf Tablets und Smartphones die Kacheloberfläche ModernUI zu sehen.