Der Gründer Jan Koum des Unternehmens WhatsApp Inc., das vor einem Jahr durch Facebook aufgekauft wurde, hat heute bekannt gegeben, dass WhatsApp 800 Millionen aktive Nutzer verzeichnet. Vor einem Jahr waren es noch 700 Millionen Nutzer. Ein gewaltiger Zuwachs, wenn man bedenkt, dass WhatsApp immer wieder in Sachen Datenschutz und Benutzerfreundlichkeit in der Kritik steht. Doch gerade mit der Web-Version von WhatsApp konnte das Unternehmen seine Nutzer zufriedener stellen.Jan Koum betont noch einmal, dass es sich bei der angegeben Nutzer Anzahl von 800 Millionen um Aktive, nicht registrierte Nutzer handelt. Viele Softwarefirmen geben häufig immer die registrierten Nutzerzahlen an, weil diese meist größer als die der Aktiven ausfällt.

Ich persönlich denke, dass WhatsApp zumindest in den nächsten zwei Jahren nicht vom Trohn zu stoßen ist. Die Marketing-Branche beginnt gerade erst WhatsApp zu entdecken und die Nutzer wieder direkter ansprechen zu können. Die Firma buddybrand hat das mal in einer Präsentation auf Slideshare, die nachfolgend eingebunden ist, festgehalten:

Bisher gibt es für WhatsApp wesentlich mehr Social Shares als beispielsweise auf Twitter.