Hinter jedem Game steckt eine Grafikengine, die für die atemberaubende Spielelandschaft verantwortlich ist. Bisher mussten sechstellige Beträge gezahlt werden, um die Unreal Engine 4 zu benutzen. Jetzt ist sie kostenlos für Profis und Hobbyentwickler mit einer fairen Vergütung für Epic Games, die an dem Umsatz gekoppelt ist. Zudem gibt es den Quellcode der Game-Engine noch dazu.

Epic Games hat sich entschlossen den Markt der Game Engines kräftig aufzumischen. Das dürfte den Jungs von CryTek weniger gefallen. Erst ab einem Umsatz von mehr als 3.000 US-Dollar im Quartal pro Produkt verlangt Epic Games eine Vergütung von 5% des Bruttoumsatzes. Erst also, wenn Ihr anfangt Geld mit Eurem Game einzufahren, möchte Epic Games etwas vom Kuchen abhaben.

Unity Technologies und Crytech entwickeln eigene Game Engines und verdienen mehr oder weniger viel Geld mit der Lizenzierung ihrer jeweiligen Software. Ich bin gespannt, wie diese auf Epic Games Schritt reagieren. Wer jetzt Lust bekommen hat, mit der Unreal Engine rumzuexperimentieren, findet hier die offiziellen Tutorial-Videos und hier einen weiteren guten YouTube-Kanal. Die Engine könnt Ihr nach einer kurzen Registrierung für Mac oder Windows hier herunterladen.