Home Hardware Microsoft stellt Lumia 435 und 532 vor – beide Geräte gibt’s ab...

Ja, solche Smartphones sind im Android-Bereich eher schwierig zu finden. Sicherlich gibt es dort auch sehr günstige Modelle, teilweise sogar noch günstiger als 89 Euro, jedoch müssen sich Nutzer dann oft mit einem ruckeligen langsamen System rumärgern. hat den Markt der Billigsmartphones jetzt erkannt und mit dem sowie dem 532 zwei Geräte vorgestellt, die vom Gehäuse her nicht unbedingt schön aussehen, aber dafür gute Leistung mitbringen. Beide Geräte laufen mit dem aktuellen inklusive , sind also auf dem neusten Stand.

Lumia 435 marktiert neue Einsteigerserie

Mit dem Lumia 435 will Microsoft -Einsteigern ein attraktives und günstiges Gerät zur Verfügung stellen. Darin enthalten sind ein Qualcomm Snapdragon 200 Prozessor mit vier Prozessorkernen und 1,2 Gigahertz, 1 Gigabyte RAM sowie 8 Gigabyte interner Speicher. Letzterer kann mit einer MicroSD-Karte um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden. Ebenso enthalten sind 30 Gigabyte Speicher im Rahmen von Microsoft OneDrive. Das Display hat eine Größe von 4 Zoll mit einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Die Rückkamera löst mit 2 Megapixeln auf, während die Frontkamera VGA-Auflösung beherrscht. Der Akku hat eine Kapazität von 1560 mAh. Das Gerät kostet 89 Euro.

Das ist fast identisch ausgestattet

Lumia_532
Das Lumia 532 ist etwas besser ausgestattet als das 435er. Darin enthalten ist zwar auch ein Qualcomm Snapdragon 200 Prozessor, der jedoch hier mit vier Prozessorkernen ausgestattet ist, aber ebenso eine Taktfrequenz von 1,2 Gigahertz mitbringt. Außerdem sind 1 Gigabyte RAM und 8 Gigabyte interner Speicher enthalten. Auch hier ist eine Erweiterung per MicroSD-Karte um bis zu 128 Gigabyte Speicher möglich. Das Display ist 4 Zoll groß und hat eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln. Der enthaltene OneDrive Speicher beträgt 30 Gigabyte. Unterschiede gibt es bei den Geräten weiterhin bei der Kamera. So enthält das Lumia 532 eine 5 Megapixel Rückkamera, von der sicherlich keine Wunder zu erwarten sind, aber einen Unterschied wird die Auflösung schon machen. Die Frontkamera löst außerdem mit VGA-Auflösung auf. Die Akkukapazität beträgt, wie bei dem 435er, 1560 mAh. Für das Lumia 532 werden 99 Euro fällig.