Home Internet Twitch arbeitet daran Adobe Flash ebenfalls loszuwerden

Twitch.tv Aufmacher

Seit 10 Tagen steht Adobes Flash auf der Blocklist vom beliebten Fuchs-Browser Mozilla Firefox. Daraufhin habe ich auch einen Blogbeitrag zum langsamen Tod des Flash-Players geschrieben. YouTube, Netflix und Amazon Instant Video liefern ihre Streaming-Angebote bereits in HTML5 aus. Grund für HTML5 ist mittlerweile der Fortschritt der Technologie: Stabil und vor allem geschützt – ohne das man den Video-Stream mitschneiden kann – liefert HTML5 Bewegtbilder an die Nutzer aus. Jetzt zieht auch das Live-Game-Streaming Portal Twitch mit und möchte in Zukunft ebenfalls auf HTML5 setzen.

Schritt für Schritt auf HTML5 umstellen

Twitch stellt zuerst die Kontrollelemente der Live-Videos auf HTML5 und JavaScript um. Das Video selbst wird weiterhin via Flash ausgeliefert. Danach will sich Twitch auch an die Videos machen und komplett auf HTML5 umstellen. Wann das aber genau sein wird, gab die mittlerweile zu Amazon gehörende Plattform nicht bekannt. Ich denke aber, dass das nicht mehr allzu lange dauern wird. Gerade jetzt wo Mozilla den ersten Schritt getan hat, wird es weitere Sargnägel für Flash geben.


Eine Antwort zu diesem Blogbeitrag
  1. Das mit der Blocklist bei Mozilla ist schon ein bisschen nervig, aber generell finde ich es gut, dass Adobe Flash langsam „unter geht“