Home Messen CeBIT ToLocal bringt die Produkte von Startups auf internationale Messen

Zur CeBIT 2015 besuchte ich unter anderem den Stand von ToLocal, einem Unternehmen, dass die Produkte ihrer Mitglieder auf fast allen Messen wie der CeBIT, Computex, IFA oder CES in Las Vegas vorstellt. Somit soll es kleinen aufstrebenden Firmen ermöglicht werden ihre Produkte international zu präsentieren, welche sich sonst aber einen eigenen Stand bspw. auf der CeBIT nicht leisten wollen oder könnten. In einem Interview habe ich mit Victor Kao, CEO von ToLocal über das Geschäftskonzept gesprochen und die Mitgliedern über ihre Produkte ausgefragt.

Mit am interessantestem fand ich das Handycase von Handscape, einem Touch-Backcover fürs iPad mit dem problemlos acht Finger zum Wischen benutzt werden können.

Wenn Ihr also Unternehmer seid oder als Besucher der von ToLocal besuchten Messen mal über den Tellerrand auf interessante Nischenprodukte schauen wollt, dann schaut auf der Webseite von ToLocal vorbei, welche Messe als nächstes besucht wird oder wie Ihr Mitglied werden könnt.

Neben mir war auch Florian von Netzleben.com bei ToLocal zu Besuch und hat ebenfalls ein Interview geführt, allerdings auf Deutsch. Ich bin schon gespannt, wann ich das nächste Mal wieder auf ToLocal treffe und werde definitiv vorbeischauen. Wahrscheinlich zur anstehenden internationalen Funkausstelung IFA in Berlin.

 


Eine Antwort zu diesem Blogbeitrag
  1. Das bringt sowohl für die Cebit-Besucher als auch für die kleinen Firmen einen großen Vorteil! Als Cebit-Besucher hätte man normalerweise garnicht die Möglichkeit erhalten diese besonderen Nischenprodukte vorgestellt zu bekommen. Der Vorteil für die kleinen Firmen liegt auf der Hand. Sie haben hier die Chance bekannter zu werden, ohne ein großes Budget für den Messestand aufzuwenden. Es ist also eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.