Home Messen CES CES: Kodak stellt IM5 Smartphone vor

Mit dem Kodak IM5 Smartphone präsentiert der Hersteller Bullit ein 5 Zoll Gerät auf Basis von Android mit der KitKat-Version, doch es wird schon darüber geschrieben, dass auf Lollipop geupgraded werden kann.

kodak-im5-ces-2015 (1)

 

Das IM5 bekommt einen FullHD-Display, einen Octacore-Prozessor mit 1,7 Ghz Taktfrequenz, 8 GByte interner Speicherplatz (über MicroSD kann der Speicher auf 32 GByte erweitert werden), 1 GByte Arbeitsspeicher und zwei Kameras mit 5 Megapixel vorne und 12 Megapixel hinten.

Das Smartphone soll das Aufnehmen und Ausdrucken von Fotos mittels der Imaging-Anwendung erheblich vereinfachen. Die 13 Megapixel Kamera ist quasi das Herzstück des Gerätes, von dort aus lassen sich bereits geschossene Bilder auf Knopfdruck bearbeiten, anzeigen, teilen oder direkt ausdrucken.

Neben dem eigentlichen PlayStore von Google integriert Kodak noch einen eigenen AppStore namens „Apps“. Farblich wird das Smartphone in den üblichen Farben schwarz oder weiß verfügbar sein und kann auch in der South Hall, Stand 21818 der CES betrachtet werden. Der Verkaufsstart in Europa des IM5 ist derzeit Ende des ersten Quartals 2015 und der Preis beträgt 299 Euro.


2 Antworten zu diesem Blogbeitrag
  1. Ui, hatte null auf dem Schirm, dass Kodak jetzt Smartphone rausbringt. Das Teil wirkt aber hochwertig! Preis scheint auch moderat. Bin mal gespannt, wann ich das bei Amazon bestellen kann!

  2. Ich bezweifle, dass sich dieses Smartphone durchsetzen wird. Ich denke eher, dass der Konkurrent von HTC das Desire Eye hier eher das Rennen machen wird. Gut, den Name Kodak verbindet unser eins mit Fotografien, der jüngeren Selfie-Generation, dürfte das aber nicht mehr betreffen.