Home Mobile Microsoft veröffentlicht Windows 10 Build 10136 für Smartphones mit zahlreichen Verbesserungen

Nicht nur Windows 10 wird demnächst auf den heimischen Rechnern und Tablets landen, auch für hat eine neue Version seines Betriebssystems parat. Jetzt ist mit Windows 10 Build 10136 eine neue Version des mobilen Betriebssystems erschienen. Dieser Build enthält eine ganze Reihe von Neuerungen, die vom Design bis hin zum Sprachassistenten Cortana reichen. Es handelt sich dabei um eine der letzten offiziellen Vorabversionen von Windows 10 für Smartphones bevor die Final erscheint. Das Upgrade ist jedoch etwas aufwendig.

Diverse Veränderungen im Design sind mit eingeflossen

Die verschiedenen kleinen Designänderungen fallen nach der Installation als Erstes ins Auge. So ist jetzt bei der PIN-Eingabe auf dem Sperrbildschirm das Eingabefeld transparent und der Sperrbildschirm verschiebt sich nicht mehr. Weiterhin sind in diversen Bereichen des Systems andere Layouts, Beschriftungen oder auch neue Icons zu finden. In der nächsten offiziellen , so Gabriel Aul von Microsoft, soll es noch weitere Designveränderungen geben. Verbessert hat sich mit der neuen Version der Sprachassistent Cortana. So wurden unter anderem Designänderungen bei den Karten auf der „Homepage“ von Cortana vorgenommen. Außerdem gibt es jetzt ein dunkleres Design für den Sprachassistenten, sodass dieser sich optisch besser an das gesamte System anpasst. Auch das Hamburger-Menü wurde noch einmal verbessert. Auch neue Features sind in den Sprachassistenten mit eingeflossen. So erlaubt Cortana jetzt die Anzeige der Paketverfolgung sowie das Informationen zu Flugbuchungen angezeigt werden. Bei den Flugbuchungen integriert der Assistent einfach dafür empfangene E-Mails in den Sprachassistenten. Außerdem sind wieder die Informationen vorhanden wie lange man zum Flughafen, nach Hause oder zur Arbeit benötigt.

Große Smartphones lassen sich jetzt einhändig besser bedienen

Ansonsten sind auch Veränderungen bei der Anzeige von Fotos sowie bei der Kamera-App mit eingeflossen. Wenn Nutzer nun auf den Monat tippen können sie einen vorherigen Monat auswählen und auf diese Weise schnell zu etwas älteren Aufnahmen wechseln. Weiterhin kann nun per doppeltes Tippen auf dem Bildschirm in ein Bild hineingezoomt werden. Außerdem wurde die Leistungsfähigkeit der Foto-App erheblich verbessert. Wer ein Lumia 640, Lumia 640 XL, Lumia 930 oder Lumia 1520, der sollte sich zudem die Lumia Camera App in der aktuellen auf sein Smartphone laden. Laut Microsoft sind für diese Smartphones einige spezielle Funktionen verfügbar, die so bei anderen Smartphones nicht vorhanden sind. Neben der Kamera-App wurde auch die Bedienung mit einer Hand verbessert bei dem Betriebssystem verbessert. Der Bildschirminhalt wird, wenn die Windows-Taste für etwas längere Zeit gedrückt wird, auf den unteren Bereich des Bildschirms beschränkt. Das Berühren des schwarzen Bereichs genügt dabei, um diese Funktion rückgängig zu machen. Außerdem kann diese Funktion beendet werden, indem erneut für einige Sekunden die Windows-Taste gedrückt wird.

Auch Fehlerbehebungen schafften es ins

Natürlich hat Microsoft wieder einige Fehlerbehebungen in das Update einfließen lassen. So wurde unter anderem ein Bug behoben, bei dem beim Drücken der „Zurück“-Taste ab und zu mal ein Mauszeiger zu sehen war. Weiterhin wurde ein Fehler behoben, der das MMS-Senden verhinderte. Außerdem wurde ein Fehler beseitigt, bei dem der Lockscreen beim Entsperren manchmal anfing zu hängen. Auch ein Darstellungsfehler gehört jetzt der Vergangenheit an. Er sorgte dafür, dass Text zu klein in der Kontakte-App von dargestellt wurde.