Home Mobile Samsung Galaxy Folder – Android Klapphandy Verkauf in Südkorea ab August

Vor zwei Tagen berichteten wir darüber, dass LG als erster ein Android-Klapphandy bzw. Klapp-Smartphone in Südkorea auf den Markt bringt. Während ich das noch für einen Feldversuch hielt, zieht Samsung heute nach und verkauft sein eigenes Android-Klapphandy dem Galaxy Folder in Südkorea. Eigentlich sind nebst Blackberry Smartphones physisches Tastaturen längst ausgestorben. LG und Samsung wollen aber wohl ein Comeback der beliebten Klapphandys in Korea versuchen, wo es wahrscheinlich ein Markt dafür gibt. Die kennen Ihre Käufer dort mit am Besten.

Die Hardware

Das Galaxy Folder hat ein 3,8 Zoll Touchscreen, der mit 480 x 800 Pixeln aufläst. Als Betriebssystem kommt Android 4.2.2  Jelly Bean zum Einsatz. Nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit, wenn man bedenkt, dass Android 5.1 Lollipop jetzt als erstes mit dem Moto G 2015 ausgeliefert wird und dazwischen sich noch die Version 4.4 KitKat befindet.

Über den Prozessor sind leider keiner Informationen bekannt, dafür weiß man aber, dass es 2 GB Arbeitsspeicher und 8 GB internen Flashspeicher gibt. Eine 8 Megapixel Kamera mit einer Blende von f/2.2 ist an Board und ein 1.800 mAh Akku versorgt das Klapphandy mit Energie. Interessant ist, dass das Samsung Galaxy Folder mit LTE Geschwindigkeit surft. Es kommt in den Farben weiß und schwarz auf den Markt.

samsung-galaxy-folder02

Nur in Südkorea

Leider wird das Galaxy Folder nur in Südkorea nächsten Monat auf den Markt kommen. Dort soll es dann umgerechnet etwa 250 US-Dollar kosten. Noch hab ich nicht ganz herausbekommen, welche Zielgruppe Samsung und LG mit den Klapphandys anpeilt. Ältere Semester? Nostalgie-Fans? Sachdienliche Hinweise bitte in die Kommentare! 🙂