Home Mobile WhatsApp für Android: Backup nun über Google Drive möglich

Schon lange spekuliert und in einigen Beta-Versionen von WhatsApp für Android sogar bereits integriert: Das automatische Backup des WhatsApp-Chatverlaufs für Google Drive. In der neuesten Version von WhatsApp ist es nun möglich das automatisch erstellte Backup von WhatsApp gleich auch in die Cloud von Google Drive zu transportieren. Der Vorteil liegt hier ganz klar darin, dass man an das Backup auch wieder dran kommt, wenn Euer Smartphone geklaut oder defekt ist. Hierzu müsst ihr nichts weiter tun als in dem Bereich Einstellungen das Backup über Google Drive zu konfigurieren.

drive_whatsapp_n6_doubleNeue Messenger Version rollt nach und nach aus

Bei über eine Milliarde Downloads von WhatsApp wird die neue Messenger-Version mit der Google-Backup Funktion erst nach und nach in den kommenden Wochen ausgerollt. Ist das Geschehen findet Ihr das Google Drive Backup im Punkt Einstellungen unter dem Punkt „Chats und Anrufe„. Dort könnt Ihr auswählen ob die Sicherung täglich, wöchentlich oder gar nicht in die Google-Cloud wandern soll. Hierzu müsst Ihr natürlich noch euer Google Konto angeben. Zusätzlich zu den Chats lassen sich auch die Videos mit in die Cloud nehmen.

 


7 Antworten zu diesem Blogbeitrag
  1. Ich würde mir lieber eine Option wünschen, die täglich/wöchentlich etc. die Chatverläufe automatisch löscht. Und sind die Chatverläufe bei Google Drive verschlüsselt? Kann auch nur DIE Whatsappnummer die Chatverläufe wiederherstellen?

  2. Ansich sind die WhatsApp Backups standardmäßig verschlüsselt. Zuerst waren sie aber unverschlüsselt. Danach kam eine schwache Verschlüsselung die von Whatsapp Xtract geknackt werden konnte. Dann hat WhatsApp noch einmal nachgebessert und seitdem ist mir kein Programm bekannt, was es entschlüsseln kann, was natürlich nicht heißt ob es jetzt sicher genug ist. Ich nehme mal stark an, dass die WhatsApp Nr. eine Rolle bei der Entschlüsselung spielt. Mit genauer Sicherheit kann ich es Dir leider nicht sagen.

    Wenn sich ein Nutzer aber eh für WhatsApp entschieden hat, ist NSA Abhören mit und ohne Google Drive Sicherung inklusive.

  3. Mir persönlich würde es eigentlich nur darum gehen, dass eine dritte Person (nicht NSA; die können ja eh alles) meine Chatverläufe lesen könnte, sollte diese Person mein Google Passwort haben.

  4. Für Drittpersonen (ausgenommen versierte Hacker/Cracker) dürfte der Schutz reichen, die Chat-Verläufe nicht zu Gesicht zu bekommen.

    Was mir noch gerade eingefallen ist bezüglich das regelmäßige Löschen von Nachrichten: Eine Neuinstallation ohne Backup-Wiederherstellung putzt die Chats leer, bist aber weiterhin in den Gruppen eingeschrieben. Die Chat-Inhalte von Gruppen gehen dann aber auch bei drauf.

  5. Ich finde es gut, ich muss da immer an mein Speicher denken. Denn vor allem in den Gruppen werden bei uns viele Bilder und Videos geschickt und das geht natürlich auf den Handy Speicher. So könnte mann die Sachen löschen und wenn man mal was braucht eben von google Cloud holen.

  6. Ich finde es zwar ne nette Option, aber möchte mich den vorherigen Kommentaren anschließen. Nach 3-5 Tagen sollte sich die Konversation einfach selbst löschen. Es gibt ja eigentlich genug apps die potentiell sicherer sind, nur leider werden diese kaum angenommen. Naja und mit 5 messenger apps will ich auch nicht rum laufen.

  7. Finde ich gut, dass es das jetzt auch für Android-Smartphones gibt. Bei iPhones kann man ja bereits seit längerer Zeit schon Whatsapp-Backups über die iCloud machen, blöd nur, dass die iCloud nur 5GB kostenlosen Speicher anbietet.