Home Software Windows 10: Die wichtigsten Infos zum Upgrade und dem Clean Install

Der Verkaufsstart und die Verteilung des kostenlosen Upgrades von Windows 10 hat heute begonnen. Gefühlt jede Technikseite berichtet darüber und gibt Tipps zum Upgrade auf Windows 10. Hier schließe ich mich allerdings dem Chefredakteur Jan-Frederik von ComputerBase an: Luft holen, es ist nur Windows 10. Dennoch habe ich bisher keinen vernünftigen Artikel gelesen, indem alle Informationen die man über das heutige Windows 10-Upgrade wissen sollte, enthalten sind. Zu allerst: Keine Upgrade-Panik! Microsoft bietet für Nutzer von Windows 7 und Windows 8 bzw. 8.1 ab heute ein Jahr lang bis zum 29. Juli 2016 an. Dennoch hat Microsoft vorgesorgt und sich für den Run auf das Windows-Upgrade eine Bandbreite von 40 Terrabit/s über Content Delivery Netzwerke wie Level 3, Akamai und Co. gesichert.

Clean Install für Upgrader

Wenn man schon auf ein neues Windows Betriebssystem umsteigt, möchten die Meisten das gerne ohne den alten Ballast der vorherigen Version machen. Jeder kennt es: Windows muss von Zeit zu Zeit mal neu installiert werden, um wieder die anfängliche Schnelligkeit herzustellen. Es sei denn man geht sehr spartanisch mit Software-Installationen um. Für die Kostenlos-Upgrader von Windows 7 oder 8 gibt es aber leider keine direkte Möglichkeit für einen Clean Install.

Es muss zuerst von der vorherigen Windows-Version auf Windows 10 upgegradet werden, damit dem verbundenen Microsoft-Konto eine Windows 10 Lizenz hinzugefügt wird. Eine Installation von Windows 10 mit der Eingabe eines Produktkeys von Windows 7 oder 8 klappt nicht. Er wird als nicht gültig quittiert. Nach dem Upgrade auf Windows 10 kann dann Windows 10 noch einmal komplett neu installiert werden und das Microsoft-Konto sorgt dann dafür, dass diese anstandslos aktiviert wird.

ISO Images oder Media Creation Tool

Wer ein Windows 10-Upgrade Benachrichtigungs-Icon in der Taskleiste angezeigt bekommt kann diesen Abschnitt überspringen. Für alle Anderen die nicht warten möchten, bis sie beim Roll-Out des Upgrades an der Reihe sind oder das Benachrichtigungs-Icon gar nicht bekommen, können hier auf der offiziellen Microsoft Seite die ISO-Images von Windows 10 oder das Media Creation Tool, das zum Upgrade genutzt wird, herunterladen.

BetriebssystemAngebotener Download
Windows 8 / 8.1Media Creation Tool
Windows 7
Windows Vista oder noch älterISO Images
Linux
Mac OS X
Andere

Welche Windows 10 Version bekomme ich?

Jenachdem wie viel Geld man zuvor in eine bestimmte Windows-Variante gesteckt hat, bekommt man die Windows 10 Home oder Professional Edition nach dem kostenlosem Upgrade installiert. Nachfolgende Tabelle zeigt Euch, welche Version Euch nach dem Upgrade erwartet.

Alte Windows VersionWindows 10 Version nach Upgrade
Windows 7 StarterWindows 10 Home
Windows 7 Home Basic
Windows 7 Premium
Windows 7 ProfessionalWindows 10 Professional
Windows 7 Ultimate
Windows 8.1Windows 10 Home
Windows 8.1 ProfessionalWindows 10 Professional
Windows 8.1 Professional für Studenten

Systemvoraussetzungen für Windows 10

Die minimale Systemanforderung:

  • Prozessor: 1 GHz oder schneller mit Support von PAE, NX und SSE2
  • Arbeitsspeicher: 1 GB für 32-bit, 2 Gigabyte für 64-bit
  • Festplatte: 16 Gigabyte (32-bit) bzw. 20 Gigabyte (64-bit)
  • Grafikkarte: DirectX 9-fähig mit WDDM 1.0 oder höher

Die Preise

Da es bei Windows 10 nur zwei Editionen gibt, ist die Preisgestaltung schnell abgefrühstückt: 135€ lautet die UVP von Microsoft für Windows 10 Home sowie 280€ für die Professional Edition. In diversen Online-Shops ist die Home-Edition aber für um die 110€ inklusive Versand zu haben, z.B. bei Amazon. Das meiste Geld dürfte Microsoft aber im Unternehmenssektor machen. Sowieso wird den meisten Nutzern, die vorher Windows bereits gekauft hatten, die neue Version geschenkt.

 


Eine Antwort zu diesem Blogbeitrag
  1. Danke für die kurz und bündige Zusammenfassung! Auch bei mir steht natürlich baldigst das Upgrade auf Windows 10 an. Vielleich werde ich mich der Sache am Wochenende widmen 🙂 Danke auch für den Hinweis zum Clean Install. Da gebe ich dir recht, auch für mich ist es nach zwei Jahren nun höchste Zeit das gesamte System mal wieder neu aufzusetzten. DIe Geschwindigkeit lässt seit einiger Zeit stark zu wünschen übrig. Werde mich dabei nach den von dir genannten Punkten richten.