Home Hardware Windows und Lumia könnten bald Windows Phone und Nokia ersetzen

Bei Microsoft wird derzeit sehr viel verändert, um mit den neuen Marktgegebenheiten Stand halten zu können. Dafür sollen einige Markennamen aus der Öffentlichkeit verschwinden. Schon seit längerem wird darüber spekuliert, ob die sowie so bloß vom finnischen Hersteller geliehene Marke Nokia nicht aufgegeben wird. Interne Papiere die dem Blog GeekOnGadgets zugespielt worden sind zeigen jetzt, dass die Pläne wohl demnächst in die Tat umgesetzt werden sollen. Die Smartphones von Microsoft sollen demnächst nur noch den Namen „“ tragen. Nokia soll sich nicht mehr als Aufdruck auf den Geräten finden. Die letzten Smartphones, so das Papier, sollen die Geräte 730 und 830 sein. Weiterhin soll der eigentliche Herstellername „Microsoft“ in Zukunft auf den Geräten zu finden sein.

Aus Phone wird demnächst

Auch bei der Windows-Familie wird wohl demnächst kräftig umgestellt. Microsoft werde, so zeigt es sich auch bereits in der Werbung, in Zukunft nicht mehr von „“, sondern nur noch von Windows sprechen. Gleiches gilt auch für stationäre Systeme oder Tablets, wo derzeit zwischen Windows 8.1 und Windows RT 8.1 unterschieden wird. Grund könnte auch die neue technische Grundlage von Windows sein. Das System hat schon seit einiger Zeit in allen Varianten den gleichen Kernel. In Zukunft soll dieser Ansatz noch weiter fokussiert werden. Die Grundlage Windows soll immer die gleiche sein, allerdings soll dafür die Oberfläche an das jeweilige Endgerät angepasst werden. Zu rechnen ist daher damit, dass die Versionsnummer hinter Windows verschwindet. Gleichzeitig soll es auch nicht mehr große neue Versionen geben, sondern Windows soll in Zukunft mit regelmäßigen Updates gepflegt werden.


Eine Antwort zu diesem Blogbeitrag
  1. Eigentlich eine gute Idee, dass Windows so für alle Geräte eingesetzt wird. Im Prinzip war dieser Schritt ja schon seit der Idee von Windows 8 klar. Vielleicht schafft es der Konzern so wieder etwas mehr Kunden zu gewinnen. Der Smartphonemarkt gehört ja aktuell Android und iOS, gelle?