Schnellladestation am Autohof Paderborn-Mönkeloh an der A33 eröffnet

Lokale und „relevante“ technische Pressemitteilungen kommen selten in mein Mailpostfach getrudelt. So hat das niederländische Unternehmen Fastned heute einer seiner Schnellladestationen in Paderborn am Autohof Mönkeloh an der A33 eröffnet. Sehr fein dabei: der Strom ist 100% Ökostrom und wird zum Teil sogar direkt durch die Solarkollektoren, die in einem futuristisch wirkenden Design über der Schnelladestation angebracht sind, produziert. 50 kW-Ladegeräte auch mit Ultra-Schnellladern der neuesten Generation, die über eine Leistung zwischen 175 kW bis 350 kW verfügen, sollen sich an der Elektro-Tanke finden lassen.

Von |2018-09-19T16:27:07+00:0019. September 2018|Lokal|1 Kommentar

Recycling-Pixelkunst mit Tasten

Als Geek besitze ich um die fünf Tastaturen Zuhause und das ist glaube ich für meinen Berufsstand noch recht wenig. Bei jedem neuen Rechner kommt eine in der Sammlung hinzu und zu oft lernt man bei den Keyboards „Wer billig kauft, kauft zweimal.“ Zumindest, wenn man auf angenehmes Tippen wert legt. Dass viele Tastaturen in unseren Kellern schlummern dürfte auch dem Frankfurter Künstler Peter Schönwandt bewusst gewesen sein, der aus den Tasten wie ein Mosaik-Gebilde eindrucksvolle Kunstwerke von Space-Ninvaders bis hin zu Konrad Zuse und „hello world_“ geschaffen hat.

Von |2016-12-30T20:26:21+00:0030. Dezember 2016|Hardware, Lokal|4 Kommentare

Grusel-Video „Selfie from Hell“ geht viral

Na, habt ihr den 100 Sekündigen Horror-Clip auch schon in Eure Facebook oder Twitter Timeline gespült oder sogar via WhatsApp geschickt bekommen? Nein? Dann schaut Euch diesen kleinen perfekt abgestimmten Horro-Clip mal an. Dieser kruze Clip ist das Ergebnis der Bachelor-Arbeit von Meelah Adams, die an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe Medienproduktion studiert hat. Es freut mich, dass aus OWL ein viraler Hit kommt.

Von |2015-09-24T14:38:27+00:0024. September 2015|Lokal, Video|2 Kommentare

Flächendeckendes WLAN: Hey Telekom, freies WLAN ist kein Mythos

Gunnar Sohn hat mit Walter Tauber und mir für seinen Blog ichsagmal.com ein Interview über den Fail der Deutschen Telekom „Mythos kostenloses Internet“ geführt. In den 50 Minuten haben wir über die Pseudo-Recherche und den vielen Fehlern die in dem coolen YouTube-Video gemacht wurden geredet. Ich habe dazu noch ein paar Statements und Infos zu Freifunk losgelassen.

Wer sich mit Freifunk auskennt, für den sind die ersten 10 Minuten interessant. Für Freifunk-Neulinge: Nehmt Euch ein Bier, etwas Zeit und schaut die 50 Minuten durch. Falls Ihr keine Zeit dafür habt, reicht es auch meinen Blogkommentar zu „Mythos kostenloses Internet“ zu lesen.

Von |2015-06-23T17:42:17+00:0023. Juni 2015|Freifunk Paderborn, Internet|1 Kommentar

Paderborner Crowdfunding Portal Padercrowd.de geht online

Gestern ist die Crowdfunding Plattform Padercrowd online gegangen, die von der Stadt Paderborn durch die städtische Tochter Wirtschaftsförderung Paderborn (WFG) ins Leben gerufen wurde. Als starker Partner ist auch die Sparkasse Paderborn mit im Boot sowie diverse Crowdfunding-Plattformen wie Startnext, Betterplace und vielen weiteren wie z.B. Scienstarter. Als einer der zu unterstützende Projekte sind auch die Paderborner Freifunker vertreten. Vorweg: Ein Blick auf das lokale Portal lohnt sich.

Von |2015-02-07T15:44:52+00:007. Februar 2015|In eigener Sache, Internet, Lokal|2 Kommentare

Uber will die Taxi-Gesetze ändern

Uber möchte erreichen, dass in Deutschland die rechtlichen Vorschriften zur Personenbeförderung geändert werden. So soll im Zeitalter der Navigationssysteme die Ortskenntnisprüfung abgeschafft und der Taxi-Markt für Mini-Jobber geöffnet werden. Uber-Deutschlandchef Fabien Nestmann sagte gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung: „Das sind ziemlich alte Gesetze aus den 60er Jahren, die nicht mehr ins heutige Zeitalter mit Smartphones und Satellitennavigation passen.“

Auch die Vorschriften zur Gesundheit stellt Fabien Nestmann in Frage: „Für sechs oder zehn Stunden Fahrdienst in der Woche muss man kein durchtrainierter Triathlet sein.“ Ein Höchstalter für Taxi-Fahrer kann er sich allerdings schon vorstellen.

Von |2014-11-24T21:35:19+00:0023. November 2014|Lokal, Mobile|0 Kommentare
Mehr Beiträge laden