Home Mobile Der NFC-Chip im iPhone 6 und iPhone 6 Plus wird ein Jahr...

Wer sich am Freitag ein neues iPhone 6 oder ein iPhone 6 Plus holt, der kann sich über einen integrierten in den Geräten freuen. Während amerikanische Kunden damit Pay nutzen können, so ist er in Deutschland jedoch erstmal für ein Jahr ohne Nutzen. Wie Apple dem Magazin Cult of Mac mitteilte, soll der Chip ausschließlich dafür genutzt werden können, Bezahlungen damit über den Apple-eigenen Bezahldienst vornehmen zu können. Die einfache Anbindung von Bluetooth-Geräten über den enthaltenen NFC-Chip ist vorerst nicht vorgesehen.

soll online und offline funktionieren

Bei anderen Smartphones kann der NFC-Chip genutzt werden um damit leichter mit dem Gerät zu verbinden. Mit Touch ID wählte Apple bei der Einführung ein ähnliches Verfahren. Zunächst konnte der Dienst nur genutzt werden, um Apple Apps und Werkzeuge zu nutzen, mittlerweile steht er auch anderen Entwicklern und Drittanwendungen zur Verfügung. Da Apple Pay zunächst nur in den USA angeboten wird hat der NFC-Chip damit in Deutschland quasi keinen Nutzen. Doch der Dienst könnte auch bald nach Europa kommen. So gibt es Berichte nach denen Apple bereits mit Visa in Verhandlungen ist, um Apple Pay auch hierzulande anbieten zu können. Weiterhin kann der Dienst nicht nur für Käufe in Ladengeschäften genutzt werden, sondern steht auch bei Onlineeinkäufen zur Verfügung. Apple Pay ist derzeit in den USA mit Visa, American Express und MasterCard verfügbar.