Übermorgen kommt Microsofts neue Konsole auf den Markt. Endlich beginnt die nächste Generation der Spielekonsolen. Aber ist die eigentlich noch eine Spielekonsole? Wenn nicht, was ist sie dann? In der deutschen Werbung für diese Konsole wird sie als “All-in-One”-Gerät angepriesen. Versucht unser Wohnzimmer zu übernehmen? Fragen über Fragen.

Die letzte Frage kann ich nur mit einem großem “JA” beantworten. Die Xbox One soll uns Konsumenten viel bieten und die Zentrale unseres Wohnzimmers werden. Theoretisch soll sie den Digital-Receiver, Blu-ray-Player und natürlich eure alte ersetzen. Aber genau hier finden wir ein Problem: Als die Konsole im Sommer dieses Jahres angekündigt wurde, sprach man von vielen Themen, die sehr auf den amerikanischen Markt zugeschnitten sind. Darunter fällt ein Deal mit der NFL, die die Xbox One als offiziellen Partner hat. Das führt dazu, dass jeder, der eine Xbox One hat, die Spiele der NFL über die Konsole gucken kann. In meinen Augen ist das ein großer Faktor um dein heimischen Markt zu beherrschen, da NFL mitunter einer der beliebtesten US-Sportarten ist. Dazu mag ich behaupten, das die meisten dieser Dienste, wie verschiedene Streamingportale oder ein Sportpartner nicht in Europa aufzufinden sein werden. Jedoch wurden die Rufe der Gamer immer lauter, die sich vernachlässigt gefühlt haben. Dann kam die diesjährige E3, in der Microsoft massenhaft Games gezeigt hat: Ryse, Forza 5 und wie sie nicht alle heißen. Weshalb ich gerade diesen beiden Games anspreche? Sie sind mir nun mal ins Auge gefallen. Diese Games sehen nach Next-Gen der Games aus. Zugegeben, auf der einen Seite mag man hören, dass Ryse soviel Spaß macht, wie eine Telefonnummer zu wählen. Andererseits soll es ein echt flüssiges Kampfsystem haben und gleichzeitig atemberaubend aussehen (an dieser Stelle verweise ich auf den Beitrag von Game One: KLICK!).

Dann hätten wir da noch Forza 5. Rückblickend auf Konsolenreleases gesehen, eine ist dies eine klassische Wahl. Fast jede Konsole hatte zu ihrem Launch mindestens ein Rennspiel im Angebot, da sie leicht mit sehr guter Grafik beeindrucken können. Aber leider gibt es auch wieder hier einen Makel, der mich vorab stört. Wieso kündigt man vor Release schon Pakete mit Autos und Strecken an, für die man bezahlen muss? Liebes Entwicklerteam, seid ihr etwa nicht fertig geworden oder will euer Publisher etwa mehr Geld sehen? Aber ok.

Aber zurück zur eigentlichen Frage: Was erwarte ICH von der Xbox One? Ich bin ein Gamer, also erwarte ich Spiele. Viele Spiele. Viele tolle Spiele. Die Launchtitel schauen schon mal nicht allzu schlecht aus, und von hier aus sollte es nur besser werden.

PS: Ich habe das “Always on”- und PR-Debakel nicht angekratzt, weil die Sache mittlerweile für mich gegessen ist. Gut, dass Microsoft gemerkt hat, dass der Kunde heutzutage das Sagen hat.

PPS: Eine billigere Version ohne Kinect btite, will ich nicht, brauch ich nicht. Dann wird die Konsole auch spätestens nächstes Jahr gekauft.