Home Internet Movie2k.to wahrscheinlich von Behörden geschlossen

Es sind zwar vorerst nur Spekulationen, aber die größte illegale Stremaing-Plattform Movie2k.to ist nicht mehr erreichbar. Das liegt daran, dass der Domainname nicht mehr auf die Server-Rechner aufgelöst werden kann.

Die GVU hat sich inzwischen auch zu Wort gemeldet und berichtet, dass Sie selbst keine laufenden Aktionen gegen Movie2k.to laufen hat, aber Ihre Erkenntnisse an der Auflösung von Kino.to an andere Behörden weitergegeben hat und das womöglich ein Grund sein könnte.

Serverumzug unwahrscheinlich

Natürlich könnten die Betreiber von Movie2k.to natürlich auch die Streaming-Plattform von Kinofilmen und Serien gerade auf andere Server umziehen, aber das halte ich persönlich für unwahrscheinlich. Ich sage das im Hinblick auf den finanziellen Verdienste, die mit so einem Ausfall flötten gehen. Das sind bei solch gut laufenden Streaming-Portalen monatlich Erträge in sechsstelliger Höhe. Ergo, würde sich der Betreiber diese nicht entgehen lassen und der Umzug wäre nach kurzer Ausfallzeit erledigt. Dabei darf man nicht vergessen, dass die Videos zumeist bei One-Click-Hostern liegen.

via Golem