Home Digitale Fotografie Diese durchbrennende Glühlampe ist Wikimedia Commons Bild des Jahres

„Glühwendel brennt durch“ and „Glühwendel explodiert“ by Stefan Krause, Germany – Own work. Licensed under FAL via Wikimedia Commons. Links zu den Lizenzen unten im Beitrag.

Ich weiß gar nicht mehr, wann ich auf den Interview-Artikel von Golem.de mit dem Hobbyfotografen Stefan Krause aufmerksam geworden bin. Dieser hatte in einem aufwendigem Versuch probiert eine durchbrennende Glühbirne zu fotografieren. Der Artikel befand sich schon lange auf meine ToDo-Schreibliste für meinen Blog. Ich finde es fazinierend, dass er es geschafft hat, diesen Moment einzufangen. Deshalb ist es auch das Wikimedia Commons Bild des Jahres 2013 geworden. 

Das Besondere am Bild

Eine Glühbirne zu fotografieren, wo der Wolframdraht durchbrennt, ist an sich nichts Neues. Doch bisher hat dies keiner mit einem hellem bzw. roten Hintergrund und gut dargestelltem grau weißem Rauch geschafft, der beim Verbrennen produziert wird. Ebenso kam bei diesem Bild kein Compositing zum Einsatz, bei dem mehrere Bildaufnahmen zu einem Bild zusammengefügt wurden.

Lediglich der Sockel der Glühbirne wurde mit Photoshop bearbeitet. Der „störende“ Schraubstock, in dem die Glühbirne eingespannt war, wurde weg retuschiert.

Die Aufnahme

Um zu diesem Bild zu gelangen, waren mehrere Glühbirnen notwendig, die vorsichtig mit einem Dremel und Zange Stück für Stück um ein Loch im Glas erweitert wurden. Danach wurde dann mit Hilfe eines Dimmer noch so viel Strom durch die Glühlampe gejagt, dass die Glühwendel möglichst lange an der Luft verbrennt. In den 2 bis 3 Sekunden wurde dann das Bild mit einer Nikon D700 und einer Blendeneinstellung von F9 und Belichtungzeit von einer 1/40 Sekunde aufgenommen.

Glühlampe_explodiert

Explodiernde Glühlampe machte den 3. Platz beim Wikimedia Commons Fotowettbewerb 2012.

Bereits 2012 bewarb sich Stefan Krause mit einem Foto einer Glühbirne die gerade von einer Softair-Kugel „durchschossen“ wurde. Damit landete er allerdings nur auf den dritten Platz. Durch dieses Bild allerdings sind die Commons-Nutzer auf Stefan Krauses jetziges Gewinnerbild aufmerksam geworden.

Übrigens, beide Glühbirnen Bilder stehen unter Lizenz und können mit diesem Zuzatz frei überall eingebunden werden: „Glühwendel brennt durch“ and „Glühwendel explodiert“ by Stefan Krause, GermanyOwn work. Licensed under FAL via Wikimedia Commons.


2 Antworten zu diesem Blogbeitrag
  1. Dieses Bild kann man auch symbolisch sein. Damit wird deutlich, dass die Epoche der Glühbirne vorbei ist und neue Innovationen gefragt sind. Die Glühbirne hat eine ganze Epoche geprägt und steht wie kaum ein anderes Produkt für den Fortschritt