Home Internet Per Fahrradkurrier: Amazon Prime Now wird in New York getestet

Bild: Flickr, CC BY 2.0, FaceMePLS
Bild: Flickr, CC BY 2.0, FaceMePLS

Amazon hat das Versandgeschäft im Internet geprägt. Während das Unternehmen bereits daran arbeitet Pakete sofort per Drohne zu lieferen, eventuell sogar per Vorhersage ohne vorangegangene Bestellung des Kunden, testet Amazon die Zustellung per Fahrradkurrier in New York laut Wall Street Journal. Die via Prime Now bestellten Artikel sollen innerhalb einer Stunde als Express-Lieferung für 5 US-Dollar, laut einem Informanten gegenüber dem US-Magazin TheVerge, zugestellt werden.

Inoffizieller Beta-Test läuft bereits

Anders als beim Drohnenflug wird der Fahrradkurrierdienst bereits im Stadtteil Manhatten getestet, da es hierfür keine besondere Genehmigung bedarf. Entscheidet sich der Amazon-Kunde sein Päckchen nicht via Express innerhalb einer Stunde, sondern innerhalb von ein paar Stunden, geliefert zu bekommen, ist der Versand kostenlos. Amazon bittet lediglich um ein Trinkgeld für die Fahrradkurrier.

Der Test in Manhatten soll die Fahrradkurriere als geeignete Partner für Prime Now qualifizieren. Amazon möchte mit Prime Now anscheinend die Impulskäufe steigern. Eben bei Amazon angeschaut, für „Haben will“ befunden und innerhalb weniger Stunden bekommt man es vom Fahrradkurrier überreicht. Noch am selben Tag. Einzige Voraussetzung ist, dass es vom Fahrradkurrier transportiert werden kann.

Toller Service, aber gefährlich

Die Service-Idee dahinter ist natürlich genial. Ich stelle mir das in vielen Lebenslagen sehr hilfreich vor: Gerade Technik-Zubehör ist im lokalem Handel dermaßen überteuert, da hier absolut der „Zeitfaktor“ ausgenutzt wird. Einen HDMI-VGA-Adapter beispielsweise brauche und möchte ich sofort haben. Eben gegklickt, Geld und Zeit gespart.

Dennoch sehe ich es auch als gefährlich an: Die Meisten unserer Impulskäufe sind unnötig und absolut von der Emotion im Moment getrieben. Der Service passt aber sehr gut in unsere Konsumgesellschaft. Mal sehen ob es Prime Now auch nach Deutschland schafft. Zumindest in den Großstädten kann ich mir das sehr gut vorstellen.

Bild: Flickr, CC BY 2.0FaceMePLS