Gestern hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona das vorgestellt. Ich hab lange überlegt, ob ich auch etwas dazu schreibe. Aber kurzum möchte ich meine Meinung zum S5 kundtun. Samsung ist eine gute Weiterentwicklung der S-Reihe gelungen. Ich habe kein komplettes Redesign erwartet, sondern, dass Samsung ihr -Flaggschiff weiter mit zusätzlichen Sensoren voll stopft. Mit dem Herzfrequenz-Messer und dem Fingerabdrucksensor  hat Samsung auch genau das getan. Über das Design des Handys lässt sich wie immer streiten. Meinen Geschmack trifft es nicht, aber sehr wohl der des Fingerabdruck-Sensors und dem Herzfrequenz-Messer. Hält die Kamera mit 16 Megapixeln und schnellem Auto-Fokus ebenfalls, was sie verspricht, wird das S5 definitiv mein nächstes . Die IP67-Zertifizierung, die dem S5 die Eigenschaften staub- und wasserfest bescheinigt, rundet es weiter ab.

Kurz die wichtigsten technischen Daten des Galaxy S5

  •  16 Megapixel Kamera mit „schnellem“ Auto-Fokus der innerhalb 0,3 Sekunden reagieren soll
  • 2,1 MegaPixel Front-Kamera
  • Full HD AMOLED Display mit 5,1 Zoll Größe (Auflösung von 1080 x 1920 Pixel)
  • 2,5 GhZ Quad-Core CPU und 2 GB Arbeitsspeicher (es soll auch eine 2,1 GHz Octa-Core CPU-Version des S5 geben)
  • IP 67-Zertifizierung, bedeutet staubfest und wasserdicht bis 1 Meter für 30 Minuten
  • Android 4.4.2
  • Fingerabdruckscanner
  • Herzfrequenzmesser, misst deinen Puls auf der Rückseite mit spezieller heller Rot-LED dafür
  • je Variante 16- und 32-Gigabyte Gerätespeicher
  • microSD-Slot
  • 2.800 mAh Akku

Infografik über Vergleich der Galaxy-S-Geräte

Galaxy S Geräte Vergleich. S5

Sensoren ohne Ende

Häufig werde ich immer gefragt, wenn ich von den Funktionen und Sensoren gerade bei Samsung schwärme, wozu Man(n) oder Frau das denn braucht. Natürlich brauchen wir das nicht unbedingt. Es ist so notwendig, wie das Tragen einer Pulsuhr. Gerade aber für Sportler fand ich beim S4 bereits Samsungs S Health interessant. Im Trend von „Quantified Self“ setzt Samsung hier sich definitiv von den anderen Smartphones ab. Das Smartphone wird bei Samsung zum Fitness-Center. Als Fitnessstudio-Gänger begrüße ich das.

Alle Farben des Samsung Galaxy S5

Fazit

Das Samsung Galaxy S5 wurde von Samsung wieder voll gestopft mit evolutionärer Technik. Klar haben sie es mit dem Fingerabdrucksensor Apple gleich getan, aber in einem Zeitalter, in dem Mobile Payment immer bedeutsamer wird, kann sich Samsung hier schlecht dem Trend verschließen. Als starken Partner wurde hier auch Paypal ins Boot geholt, sodass Transaktionen vom Paypal-Konto schnell und sicher via Fingerabdruck möglich sind. Klasse! So macht das Shoppen am Smartphone noch mehr Spaß. Erhältlich wird das Samsung Galaxy S5 für ca. 650€ in den Farben blau, weiß, gold und schwarz sein. Das S5 ist bereits jetzt vorbestellbar und wird Anfang April 2014 ausgeliefert werden.