Home Mobile Fire Phone von Amazon erhält erstes Update

Das hat sein erstes Update erhalten. Dabei werden wichtige Funktionen nachgeliefert. So ist es jetzt unter anderem möglich, Apps in Ordnern zu organisieren. Das ist mit der App Grid Collections möglich, die auf den Geräten vorinstalliert ist. Außerdem wurde eine App-Übersicht mit eingebaut. Mit Quick Switch ist jetzt eine Funktion enthalten, mit deren Hilfe die zuletzt aufgerufenen Apps gesehen werden können. Wird zweifach auf den Startknopf gedrückt, so ist diese Funktion zu sehen. Das Fire OS setzt bei seiner App-Übersicht auf ein App-Karussell. Außerdem können E-Mails direkt aus dem App-Karussell heraus gelöscht werden.

Akku-Laufzeit soll mit Hilfe des Updates verlängert werden

Weiterhin ist die Foto-App verbessert worden. Auch Videos können jetzt leichter weitergeleitet werden. Außerdem soll die Akkulaufzeit durch das verlängert werden. Wie stark die Verlängerung der Akkulaufzeit ist, ist derzeit noch unklar. Das Fire Phone ist seit Juli 2014 in den USA auf dem Markt. Wann das Gerät in Deutschland auf den Markt kommt ist derzeit noch nicht klar. Es kann sich, wenn es so läuft wie bei den Tablets, noch einige Monate dauern, eh das Gerät auf den Markt kommt.


Eine Antwort zu diesem Blogbeitrag
  1. Ich habe das Handy in der letzten Woche bei einem Kollegen gesehen und war davon wirklich angetan. Die Bedienung und die zusätzlichen Features machen das Handy wirklich interessant. Man sollte jedoch prinzipiell sehr offen gegenüber Amazon sein.