Home Mobile IDC: Windows Phone muss Verluste hinnehmen, Android und iOS dominieren

Die IDC ist eines der führenden Marktforschungsunternehmen wenn es darum geht, Daten zu Verkäufen von und die Verbreitung von Betriebssystemen im mobilen Sektor geht. Jetzt hat das Unternehmen eine neue Statistik veröffentlicht. Diese zeigt, oh Überraschung, das weiterhin das marktführende System ist. Demnach liegt das Google-Betriebssystem derzeit bei 84,7 Prozent, während Apple auf Platz 2 noch 11,7 Prozent für sich verbuchen kann. hingegen muss einen herben Schlag hinnehmen. Das System dümpelt mit 2,5 Prozent Marktanteil weiterhin auf dem dritten Platz herum und verzeichnet dabei sogar noch einen leichten an Marktanteil von fast einem Prozent. Insgesamt rund 300 Millionen Smartphones wurden im zweiten Quartal 2014, dem Zeitraum der Statistik verkauft. Davon waren 96,4 Prozent mit oder bestückt.

Der Anschaffungspreis bei Android-Geräten ist entscheidend

Ein entscheidender Grund für den Erfolg von Android ist der günstige Preis. 58,66 Prozent der verkauften kosteten laut der IDC unter 200 Euro. Bei Windows Phone tritt dieses Kriterium sogar noch mehr in Kraft. 61,4 Prozent der Nutzer griffen hier ebenfalls zu Smartphones, die weniger als 200 Euro kosteten. Samsung schafft es weiterhin die Pole Position im Android-Bereich zu behaupten. Das Unternehmen wurde mit 29,3 Prozent erneut Marktführer in diesem Betriebssystem-Markt. Allerdings musste das Unternehmen einen leichten Verlust hinnehmen. Besonders in asiatischen Ländern greifen Nutzer viel lieber zu Marken wie LG, Lenovo, ZTE und Huawei.